Santiponce Itálica

Das Kulturerbe

Ein riesiges Vermächtnis, das es zu entdecken gilt

Keramikzentrum Triana

831
0

Das Keramikzentrum Triana (CCT) ist die Verwirklichung eines Projektes, das entstand, um die Erinnerung einer der letzten Keramikfabriken, die bis vor kurzem in Sevilla in Betrieb waren, aufrecht zu erhalten.
Die alte Keramikfabrik Santa Ana wurde einem sorgfältigen Restaurierungsprozess unterzogen, bei dem viele traditionelle Elemente der Fabrik erhalten wurden und neue Räume entstanden sind, in denen verschiedene Aktivitäten durchgeführt werden: Besichtigungen der alten Anlagen, der permanenten Keramiksammlung, temporäre Ausstellungen usw. sowie handwerkliche Workshops zur Erhaltung der Töpfertradition von Triana.

Das Zentrum befindet sich auf zwei Etagen. Im Erdgeschoss befinden sich mehrere historische Brennöfen (einige aus dem XVI. Jahrhundert), der Wasserbrunnen, die Tonlager, die Mineralmühlen, die Behälter zur Aufbewahrung der Pigmente, die Töpferscheibe, die Platten, auf denen die Stücke an der Luft getrocknet wurden, und das Brett, auf dem die Maler die großen Kacheltafeln dekorierten.

Im Obergeschoss befinden sich mehrere Räume mit unterschiedlichen Funktionen: Touristeninfo, Veranstaltungssaal, Informationszentren über das Viertel Triana, temporäre und permanente Ausstellungsräume. Letztere besteht aus Ausstellungsstücken aus verschiedenen Museen der Stadt sowie Kunstwerken, die von anderen Besitzern ausgeliehen wurden.

In diesem Sinne verfügt das Museum über Ausstellungsstücke, die von Aníbal González entworfen wurden und die Plaza de España schmückten, Stücke aus der Museumssammlung der Stadtverwaltung von Sevilla und Werke, die von dem Sammler Vicente Carranza, der Junta de Andalucía und dem Staat geliehen wurden. Für die Auswahl war der Professor für Kunstgeschichte Alfonso Pleguezuelo verantwortlich.

Kategorie

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.