La provincia de Sevilla

Unsere Provinz

Leben und Landschaft in einer vielfältigen und sehenswerten Provinz

Montellano

365
3

Montellano, eine monumentale und landschaftlich sehr schöne Ortschaft.im Herzen der Sierra Sur.

Im Herzen der Sierra Sur in Sevilla liegt Montellano, eine Gemeinde, die durch ihre schöne Umgebung besticht. Hier können Sie die beeindruckende Landschaft der Sierra de San Pablo und die Tajos de Mogarejo genießen, eine 2003 zum Naturdenkmal erklärte Felswand.

Bei einem Spaziergang auf den Naturpfaden stoßen Sie auch auf die Überreste der Burg von Cote, eine alte mittelalterliche Festung, deren tetrabsidale Architektur sie einzigartig in Spanien macht. Darüber hinaus bietet Ihnen Montellano ein reiches Kulturerbe, anhand dessen Sie viel über die Geschichte der Stadt erfahren werden. Die Kirche San José, das alte Casino oder der Bereich der Quelle und des Waschplatzes sind einige der Sehenswürdigkeiten, die man gesehen haben muss. 

Notieren Sie sich auch die am sehnlichsten erwarteten Feste in Montellano in Ihrem Kalender, wie die Wallfahrt von San Isidro Labrador, von nationalem touristischem Interesse, oder die Jubiläumsmesse im August. Und natürlich müssen Sie die typischen Produkte dieses Landes probieren, das für seine Blutwurst, hausgemachtes Brot und Olivenöl berühmt ist. 

Kommen Sie und lassen Sie sich von der Schönheit dieser Ecke der Sierra Sur beeindrucken.  


Anreise

Um von Sevilla aus mit dem Auto zu fahren, müssen Sie die A-376 nehmen, die mit der A-375 verbunden ist und Sie direkt an Ihr Ziel bringt. 

Diese Stadt hat keinen Bahnhof, aber man kann sie mit dem Bus erreichen, dank der Linien, die vom Prado de San Sebastián in der andalusischen Hauptstadt abfahren.


Fortbewegung

Schlendern Sie durch seine schönen Straßen und genießen Sie seine Atmosphäre. Um die Umgebung zu entdecken, können Sie wandern, Rad fahren oder reiten. Und wenn Sie sich trauen, erleben Sie die besten Aussichten der Region beim Gleitschirmfliegen. 


Gründe für einen Besuch

  • Besuchen Sie die charmanten Ecken dieses Bergdorfes wie das Casino, die Casa de Ancianos oder die Gasse Padres Almuedo mit der Kirche San José. 
  • Entdecken Sie die Schönheit der Tajos de Mogarejo, die zum Naturdenkmal erklärt wurden, und wandern Sie durch die Sierra de San Pablo. 
  • Probieren Sie hausgemachtes Brot, Olivenöl und Blutwurst, typische Produkte von Montellano. Und wenn Sie ein traditionelles Gericht probieren wollen, dan mit Tagarninas als Hauptzutat. Sie werden es lieben. 
  • Erleben Sie im Mai die Wallfahrt von San Isidro Labrador, das beliebteste Fest der Region. Es wurde als Fest von nationalem touristischen Interesse erklärt. 
  • Wenn Sie starke Emotionen mögen, sollten Sie mit einem Gleitschirm über Montellano fliegen. Sie werden beeindruckt sein von der schönen Landschaft dieser Ecke der Sierra Sur. 
  • Auch die Messe für Agrotourismus und Viehzucht im Mai sollten Sie nicht verpassen. Eine Veranstaltung, die seit 20 Jahren stattfindet und von Landwirten und Viehzüchtern aus dem ganzen Land besucht wird. 
  • Möchten Sie die zukünftigen Größen der Welt des Flamenco kennenlernen? Kommen Sie im Juli zum Festival Flamenco de Artistas No Consagrados. Große Künstler wie Sara Baras, Antonio Carrión, Paco Serrano, La Yerbabuena und José Galán, unter anderem, haben hier ihren Anfang gemacht.  


Sehenswürdigkeiten 

Im oberen Teil des Dorfes steht die Kirche San José, ein barockes Gotteshaus, das die Schutzheilige Nuestra Señora de los Ángeles beherbergt. Dieses Bild wird während der Feria de Los Jubileos, im August, in einer Prozession getragen. Wenn Sie die Gelegenheit haben, kommen Sie in dieser Zeit nach Montellano und erleben Sie dieses von den Einwohnern so sehr erwartete Fest. 

Bummeln Sie weiter durch diesen hochgelegenen Teil der Gemeinde. Sie werden seine alten steilen Straßen mit weißen Häusern entdecken, ideal auch, um schöne Fotos zu machen. 

In der Calle de la Cruz finden Sie das Casino. Dieses Gebäude stammt aus dem Jahr 1911 und ist bemerkenswert wegen seines Balkons im Mudejar-Stil. In der Nähe befindet sich die Calle Matahacas, wo die Wallfahrtskapelle del Cristo de los Remedios zu finden ist. Ihre Architektur ist der der Kirche San José sehr ähnlich. Sie wurde im 19. Jahrhundert von der Einwohnerin Remedios García Barrera finanziert, damit auch Menschen mit Mobilitätsproblemen die Messe besuchen konnten, da die Kirche im höchsten Teil des Dorfes liegt. In dieser Wallfahrtskapelle sehen Sie das älteste Bildnis des Dorfes, San Pablo de la Breña, das den Bewohnern von Montellano sehr am Herzen liegt. 

Ein weiteres bemerkenswertes religiöses Denkmal in derselben Straße ist die Kapelle La Safa, die 1938 neben der Schule der Salesianer Don Boscos errichtet wurde. Und im unteren Teil des Dorfes kommen Sie in eine sehr interessante Ecke, wo sich die Fuente, der Abrevadero und der Lavadero Municipal, erbaut 1875, befinden. Hier befand sich auch das Reservoir, das das Wasser aus der Sierra de San Pablo aufnahm. 

In der Calle Ruiz Ramos können Sie die Casa de Ancianos bewundern, die mit ihrer Kapelle mit zahlreichen Buntglasfenstern und ihrem Hauptaltar ein wahres Kunstwerk ist. Dieses schöne Gebäude aus dem Jahr 1929 wurde von dem Architekten Vicente Traver entworfen, dem Autor des Lope de Vega Theaters und der Zentralbank von Sevilla. Ebenfalls aus dem 20. Jahrhundert stammt die Kapelle Las Hermanas de la Cruz, die sich in der Calle Corbacho Reina befindet. Dieses Gotteshaus im neugotischen Stil ist ausgesprochen schön. 

Zum Abschluss fahren Sie durch die atemberaubende Naturlandschaft von Montellano. Denken Sie daran, dass die Tajos de Mogarejo zum Naturdenkmal erklärt wurden und dass Sie in der Sierra de San Pablo die Überreste der Burg von Cote besuchen können. Die Architektur des aus dem 13. Jahrhundert stammenden Wohnturms ist einzigartig auf der Iberischen Halbinsel, dank der tetrabsidalen Form, die auf einer fast achteckigen Plattform steht. Die Landschaft von Cote wurde zum Kulturgut in Andalusien erklärt.


Orte, die Sie besichtigen sollten

  1. Kapelle La Safa
  2. Kapelle Las Hermanas de la Cruz
  3. Casa de Ancianos 
  4. Casino
  5. Burg von Cote
  6. Kapelle Cristo de Los Remedios 
  7. Kirche von San José 
  8. Die Quelle und der Waschplatz
  9. Theater San Fernando (wird gerade renoviert)
  10. Naturdenkmal Tajos del Mogarejo 
  11. Sierra de San Pablo 


Umgebung

Montellano liegt 68 Kilometer von Sevilla entfernt und befindet sich in der Region der Sierra Sur. Der Gemeindebezirk grenzt im Süden an die Provinz Cádiz und folgt dem Verlauf des Flusses Guadalete. In seiner Umgebung befinden sich die Sierra de San Pablo und die Tajos de Mogarejo, eine zum Naturdenkmal erklärte Felswand.

Region
Sierra Sur
Fläche
116.71 Km²
Höhe
250.00 m
Einwohnerzahl
7.056
Downloads

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.