Pinares de Doñana

Naturräume

Mehr als dreihundert Landschaften und Naturschutzgebiete

Sierra de San Pablo

95
0

Die Sierra de Montellano, auch Sierra de San Pablo genannt, in deren Ausläufern sich das Dorfzentrum befindet, ist eine Kalksteinformation, die 600 m hoch werden kann und eine für eine Gemeinde, deren Gebiet hauptsächlich von Ackerbau und Olivenhainen eingenommen wird, sehr interessante natürliche Vegetation bewahrt.

Dieser Höhenzug, der zu den Ausläufern des Subbetischen Gebietes des Betischen Gebirges gehört, ist ziemlich zerklüftet, obwohl er mit durchschnittlich ca. 300 m Höhe nicht sehr hoch ist. In den höheren Bereichen besteht der Untergrund aus Kalkstein und Dolomit, in den tieferen Bereichen aus lehmigem Material. Die Kalksteingebiete sind Verkarstungsprozessen unterworfen, daher sind Höhlen, wie die der Gitana, häufig anzutreffen. In dieser Gebirgskette entspringen einige Bäche, die dem Salado de Morón zufließen, zudem gibt es zahlreiche Quellen und Brunnen, wie den sogenannten Pozo Lobero, eine Stelle, an der die in dieser Gegend lebenden Wölfe zu trinken pflegten. 

Zu den interessantesten Punkten, um die Umgebung zu betrachten, gehören der Aussichtspunkt des Kreuzes, von dem aus man die Stadt Montellano und die Landschaft von Cádiz sehen kann, der Tajo del Águila, ein natürlicher Steilhang, der nach Norden ausgerichtet ist und von dem aus man die Landschaft von Sevilla, den Hafen von Acebuche und im äussersten Südosten des Gebirges die Burg von Cote, ein Verteidigungsbauwerk aus dem dreizehnten Jahrhundert, überblicken kann.

Region
Kategorie
Erholungsgebiet
Ausdehnung
350.00 Ha
Pflanzenwelt

Die Vegetation besteht hauptsächlich aus Nadel- und Quercus-Wäldern, ergänzt durch Gestrüppflächen. Die wichtigsten Nadelholzarten sind die Aleppokiefer und die Harzkiefer, die von Steineichen und Johannisbrotbäumen sowie einer Vielzahl von Sträuchern und Kräuterpflanzen, einschließlich einiger Orchideenarten, flankiert werden. Die Höhe der felsigen Ausläufer dieses Gebirgszuges in einer ziemlich flachen Umgebung macht ihn landschaftlich besonders reizvoll und bietet einen einzigartigen natürlichen Aussichtspunkt, von dem aus man sowohl die Stadt Montellano als auch andere Dörfer der Sierra Sur erkennen kann.

Tierwelt

Kleine Nagetiere, Füchse, Reptilien wie die Ringelnatter, Zauneidechsen, zahlreiche Raubvögel, Grasmücken, Spechte...

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.