La provincia de Sevilla

Unsere Provinz

Leben und Landschaft in einer vielfältigen und sehenswerten Provinz

Los Corrales

168
3

Los Corrales, ein charmantes Dorf in der Sierra Sur

Los Corrales ist ein charmantes Dorf in der Sierra Sur mit weiß getünchten Häusern und sauberen Straßen, das ein ideales Ausflugsziel ist. Ein Ort mit freundlichen Menschen und vielen Bars, in denen Sie die regionalen Spezialitäten probieren können. Zum Beispiel die Goronías, eine Art Eintopf mit Kichererbsen, Saubohnen oder Kohl und Pfannengerichte wie Rührei mit Spargel oder Golddisteln (tagarninas). 

Genießen Sie auch die eigentümliche Naturlandschaft der sevillanischen Sierra Sur. Gehen Sie in der Berglandschaft spazieren, durch die der Fluss Blanco und der Bach Fuente del Esparto fließen. In der Nähe des Bachs wird im März die Wallfahrt zu Ehren der Schutzpatronin des Dorfs Virgen del Buensuceso veranstaltet. Erfahren Sie die Legende von der Erscheinung dieser Heiligen Jungfrau, die von den Anwohnern stark verehrt wird. 

Verpassen Sie nicht das Volksfest Feria de Agosto, das im gesamten Gemeindebezirk beliebt ist, weil es parallel zum Festival Flamenco de la Sierra Sur veranstaltet wird. Und erfahren Sie interessante Details der Geschichte dieses Dorfs, das früher Teil des Herzogtums von Osuna und ein wichtiger strategischer Standpunkt für den Viehhandel im südlichen Sevilla war. 

Besuchen Sie Los Corrales, ein charmantes Dorf im Bergland der Sierra Sur. 


Anfahrt

Wenn Sie von Sevilla mit dem Auto kommen, nehmen Sie die Autobahn A-92. Auf der Höhe von Osuna nehmen Sie die Abfahrt 84 und biegen Sie auf die A-378 ein, die Sie in wenigen Minuten zum Ziel führen wird. 

Die nahgelegenste Zughaltestelle befindet sich in Osuna. Von dort können Sie ein Taxi nehmen oder mit dem Bus bis nach Los Corrales fahren. Sie können auch von Sevilla mit einer der Buslinien kommen, die vom Bahnhof Plaza de Armas in Richtung Sierra Sur abfahren und in der Gemeinde halt machen. 


Fortbewegung

Diese Ortschaft eignet sich perfekt zum Spazieren und um in der umliegenden Naturlandschaft wandern zu gehen. Sie können auch Ihr Fahrrad mitbringen und die Sierra Sur auf Rädern erkunden. 


Gründe für einen Besuch

  • Erleben Sie das traditionelle Volksfest Feria de Agosto und das Festival Flamenco de la Sierra Sur, ein Festival der Flamencomusik, das schon seit über 30 Jahren veranstaltet wird. 
  • Unternehmen Sie eine Wanderung durch die Naturlandschaft La Fuente del Esparto. Ein Ort, der sich jeden März in den Schauplatz der Wallfahrt verwandelt, weil sich hier die Kapelle Virgen del Buensuceso befindet. 
  • Probieren Sie gern neue Gerichte? Dann kosten Sie die leckeren Goronías (eine Art Eintopf mit Kichererbsen, Saubohnen oder Kohl), die in Los Corrales sehr typisch sind.  
  • Besuchen Sie das in Ruinen liegende Landgut Repla, eine archäologische Fundstätte, in der einige Befestigungsstrukturen, zahlreiche Keramikfragmente und viele Schlacken sehen kann, die bei der Erzeugung von Eisen entstehen. Einige Archäologen bringen diese Siedlung mit der römischen Stadt Ilipa oder Ilipula Minor in Verbindung. 
  • Genießen Sie die Landluft in der Reitschule Picadero de Ana Reverte. Hier können sie reiten, übernachten und die traditionelle Küche von Los Corrales kennenlernen.  


Sehenswertes 

Beginnen Sie ihren Besuch am Plaza Diamantino Acosta, der das Ortszentrum bildet. Hier steht das älteste Gebäude von Los Corrales: die Kirche Santiago Apóstol

Diese neoklassische Kirche aus dem 18. Jahrhundert hat drei Kirchenschiffe und ihr Hochaltar ist mit einer Jesusfigur von dem sevillanischen Bildhauer Rafeael Laparte geschmückt. Sie beherbergt auch die Schutzpatronin der Kirche Virgen del Buensuceso, deren Wallfahrt im März und das zu ihren Ehren veranstaltete Volksfest im Mai stattfinden. Es ist die verehrteste Heiligenfigur unter den Anwohnern, weshalb es interessant ist, sich von ihnen die Geschichte dieser Heiligen Jungfrau erzählen zu lassen.  

Die Kirche zeichnet sich zudem durch ihre Kuppel mit einer großflächigen Innenbemalung über das Pfingstfest und ein Taufbecken aus Marmor aus, das im 18. Jahrhundert von dem Herzog von Osuna gespendet wurde. 

Begeben Sie sich nun auf einen gemütlichen Spaziergang durch die malerischen Straßen mit weiß getünchten Häusern dieser Ortschaft. Erfrischen Sie sich in einer der Bars oder in einem Restaurant und probieren Sie die köstliche regionale Küche, damit Sie Ihren Besuch gestärkt weiterführen können. 

Zum Abschluss können Sie die Naturlandschaft um den Bach Fuente del Esparto besuchen, in der die Wallfahrt stattfindet und es einen Bereich mit Tischen und Bänken gibt. Sie können auch die Pferdeschule besuchen, in der Ausflüge zu Pferd durch die Umgebung von los Corrales angeboten werden. Entscheiden Sie selbst, wie Sie die Natur dieser Gemeinde in der Sierra Sur erkunden. 


Einen Besuch wert

  1. Pfarrkirche Santiago el Mayor
  2. Kapelle Virgen del Buensuceso


Umgebung

Die Ortschaft Los Corrales liegt 111 Kilometer von Sevilla entfernt im Gemeindebezirk Sierra Sur an der Grenze zur Provinz Málaga. In dem Gemeindegebiet liegt das Gebirge Sierra de los Almadenes und fließt der Fluss Blanco. 

Region
Sierra Sur
Fläche
67.00 Km²
Höhe
385.00 m
Einwohnerzahl
3.958

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.