Peregrinos

Unsere Empfehlungen

Ein einzigartiges und außergewöhnliches Freizeit- und Kulturangebot: Wir schlagen Ihnen ein Programm vor

Washington Irving Route

113
0

Die Washington Irving Route folgt den Spuren des romantischen US-amerikanischen Schriftstellers und Diplomaten im Jahr 1829, den der Reichtum und die Exotik der hispanoarabischen Zivilisation faszinierte und Christopher Kolumbus für die Entdeckung von Amerika bewunderte.

Die Route verläuft zwischen La Rábida in der Provinz Huelva, Sevilla und Granada; drei obligatorische Haltestellen auf dieser Reise, die in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts in ganz Europa und Amerika ein romantisches Bild von Andalusien verbreitete, das zahlreiche Künstler, Schriftsteller, Neugierige und alle Art von Reisenden anzog.

Die Washington Irving Route ist eine Strecke, die Sevilla und Granada miteinander verbindet, zwei bedeutende hispanoarabische Städte Es ist eine historische Strecke, die Schauplatz zahlreicher kriegerischer Konflikte und in Zeiten des Friedens ein wichtiger Handelsweg war.

Die Route verläuft durch die Provinz Sevilla auf der Autobahn A-92, die Sevilla mit Granada verbindet. Diese 250 km lange Strecke war im Mittelalter ein wichtiger Landverkehrsweg. Es sind verschiedene Stationen in Gemeinden mit einem großen kulturellen Erbe eingeplant, beginnend mit der Provinzhauptstadt Sevilla, als Trittbrett zu einer Route, die die andalusische Romantik repräsentiert, in der die arabische, barocke und völkische Kunst zu einem äußerst reichen Erbe zusammenfließen, von dem zahlreiche Paläste, Burgen, Festungen, Thermalbäder und andere öffentliche Gebäude zeugen.

Sevilla: Die Stadt Sevilla liegt am Ufer des Guadalquivir und war in der arabischen Epoche fast 550 Jahre lang eine authentische Metroplis. Die Spuren der Vergangenheit zeigen sich in der weitläufigen Altstadt Sevillas, mit ihren unzähligen Winkeln und Gebäuden, die zu einem Stadtrundgang einladen, wie die Kathedrale, die Giralda, der Königspalast Alcázar, die Stadtviertel Santa Cruz und Triana, das Judenviertel und die Türme Torre de Oro und Torre de la Plata.
Nach dem Besuch der Provinzhauptstadt führt unsere Route durch die folgenden Ortschaften: 

Alcalá de Guadaira, wo die Almohaden eine riesige Festung errichtet hatten, die neben den zwei Burgen auch verschiedene historische Getreidemühlen und interessante Kirchen, wie die Kirche Santiago und die Kirche San Sebastián zu bieten hat. Wir schauen auch im Dorf Gandul vorbei, ein magischer Ort mit einem Wehrturm aus maurischer Epoche, der neben einem barocken Palast steht und in den Zeiten von Al-Andalus von massiven Mauern umgeben war.

Carmona, in der sowohl Römer als auch Araber zahlreiche Spuren hinterlassen haben, wie die etwas außerhalb der Stadt liegende römische Grabstätte und die alte arabische Festung, die heute Sitz eines Parador-Hotels ist. In dieser Epoche entstanden auch die Gebäude der heutigen Altstadt und andere Bauwerke, wie der Palast Alcázar de Arriba, das Museum und eine Menge Herrenhäuser, Kirchen und Klöster.

Weiter südlich liegt Marchena, ein Dorf mit einem erstaunlichen künstlerischen Erbe, das in den Zeiten von Al-Andalus seine volle Identität entfaltete. Besonders eindrucksvolle Bauwerke sind die Burgfestung Castillo de la Mota, die von den Almohaden zwischen dem 12. und 13. Jahrhundert errichtet wurde, die Kirche San Juan Bautista, die ein Museum mit Werken des Barockmalers Francisco de Zurbarán beherbergt, der herzogliche Platz Plaza Ducal und die Stadtmauer mit den Toren Puerta de Morón und Puerta de Sevilla, die letztere ist auch unter dem Namen Arco de la Rosa bekannt.

Die Route führt weiter durch die Campiña von Sevilla bis nach Écija, die ehemals die Hauptstadt der römischen Provinz Baetica war und auch in der Epoche des Al-Andalus einen bedeutenden Status bewahrte. Diese Stadt birgt eine der schönsten Baugruppen der Provinz Sevilla, die auch „Ciudad de las Torres“ (Stadt der Türme) genannt wird und viele Abschnitte ihrer arabischen Festungsmauer konserviert. Ihre große historische Altstadt machen sie zu einer der Hauptstädte des andalusischen Barocks.

Wir lassen Écija hinter uns und richten uns nach Osuna, eine Gemeinde mit einem besonders reichhaltigen architektonischen und künstlerischen Erbe. Im hochgelegenen Teil der Gemeinde zeugen ein Steinbruch und eine Grabstätte aus römischer Zeit, das Universitätsgebäude oder die Stiftskirche von einer glorreichen Vergangenheit.  Weiter unten liegen das Kloster Encarnación und das Archäologiemuseum. Hügel abwärts eröffnet sich der Plaza Mayor und lange Straßen voller Kirchen und Herrenhäuser.

In Nähe der Grenze der Provinz Sevilla liegt die Gemeinde Estepa in strategischer Lage. Der Hügel scheint wie dafür gemacht, von der Burg, der Kirche Santa María und dem Kloster Santa Clara gekrönt zu werden. Ebenfalls bemerkenswert sind der Turm Torre de la Victoria, die alte Stadtmauer und zahlreiche historische Gebäude religiöser und ziviler Natur.  Probieren Sie unbedingt das örtliche Weihnachtsgebäck, da die Stadt Estepa nicht nur für ihr Olivenöl, sondern auch für ihr Schmalzgebäck berühmt ist.

Inmitten von Olivenhainen und berühmt für ihre Olivenölproduktion liegt kurz vor der Grenze zur Provinz Málaga die Ortschaft La Roda de Andalucía. Diese Gegend war mehrere Jahrhunderte unbesiedelt, da sie ein unruhiges „Niemandsland“ war. Sie zeichnet sich durch ihre schöne Pfarrkirche Santa Ana und die Kapelle Las Esclavas aus. 
 

Interessante Plätze
[{"title":"Marchena","url":"\/de\/die-provinz-sevilla\/unsere-ortschaften\/marchena","lat":"37.32984555","lng":"-5.415861643"},{"title":"Alcal\u00e1 de Guada\u00edra","url":"\/de\/die-provinz-sevilla\/unsere-ortschaften\/alcala-de-guadaira","lat":"37.33378875","lng":"-5.849452112"},{"title":"Carmona","url":"\/de\/die-provinz-sevilla\/unsere-ortschaften\/carmona","lat":"37.47258695","lng":"-5.637883165"},{"title":"\u00c9cija","url":"\/de\/die-provinz-sevilla\/unsere-ortschaften\/ecija","lat":"37.541721387432","lng":"-5.0795788770412"},{"title":"La Roda de Andaluc\u00eda","url":"\/de\/die-provinz-sevilla\/unsere-ortschaften\/la-roda-de-andalucia","lat":"37.201073523325","lng":"-4.7793531417847"},{"title":"Estepa","url":"\/de\/die-provinz-sevilla\/unsere-ortschaften\/estepa","lat":"37.291639592883","lng":"-4.8779257413"},{"title":"Osuna","url":"\/de\/die-provinz-sevilla\/unsere-ortschaften\/osuna","lat":"37.237246715391","lng":"-5.102950691278"},{"title":"Sevilla","url":"\/de\/die-provinz-sevilla\/unsere-ortschaften\/sevilla","lat":"37.388674536821","lng":"-5.9944903850555"}]

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.