Santiponce Itálica

Das Kulturerbe

Ein riesiges Vermächtnis, das es zu entdecken gilt

Kirche San Sebastián

69
1

Diese einschiffige schlichte Kirche im Mudejarstil liegt am Plaza de España und wurde zwischen dem 15. und 16. Jahrhundert erbaut. Sie hat ein gotisches Portal aus dem 15. Jahrhundert, das im 16. Jahrhundert reformiert wurde. An der Fassade kann man Reste einer korinthischen Säule erkennen.

Das Kirchenschiff hat einen rechteckigen Grundriss mit drei Bereichen, die durch quer verlaufende Bögen abgeteilt sind und ihr Kopfende ist mit einem gotischen Kreuzrippengewölbe überdacht. Die Taufkapelle hat ein Taufbecken aus dem frühen 15. Jahrhundert, das aus der Zeit des Erzbischofs Gonzalo de Mena stammt (circa 1390-1400). In diesem Taufbecken wurde ein Kind getauft, das später ein Heiliger und Schutzpatron des Gemeindebezirks wurde: Didakus, der hierzulande San Diego de Alcalá genannt wird.

Die Holzschnitzereien der Kirche stammen aus dem 18. Jahrhundert. Sie hat nur wenige, aber sehr kostbare Schmiedearbeiten, wie ein Kelch aus vergoldetem Silber von 1570, ein Gemeindekreuz aus getriebenem Silber mit Rocaille-Motiven von 1750 und einen Jesus am Kreuz im Presbyterium, der aus dem 19. Jahrhundert stammt.

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.