La provincia de Sevilla

Unsere Provinz

Leben und Landschaft in einer vielfältigen und sehenswerten Provinz

El Coronil

178
2

El Coronil, die zwei Festungen der Sierra Sur

Ein Spaziergang durch die Gemeinde El Coronil ist eine Entdeckungsreise ihres interessanten monumentalen Erbes. Hier können Sie zwei arabische Burgen besichtigen, die beide eine Schlüsselrolle bei der christlichen Eroberung spielten. Eine davon, La Aguzaderas, veranstaltet jeden Sommer ein Flamenco Nach von großer nationaler Bedeutung. 

Wenn Sie durch die Straßen schlendern, sehen Sie wunderschöne Herrenhäuser aus dem 18. Jahrhundert. Einige von ihnen sind heute öffentliche Einrichtungen und können besichtigt werden. Was die Feste anbelangt, so ist das Volksfest, die Feria de San Roque, zu Ehren des Schutzpatrons des Ortes, besonders hervorzuheben. Es findet im August statt, und seine „Becerrada“ (Stierkampf mit jungen Stieren ) ist eine wahre Tradition.  Aber Sie werden zweifelsohne von der exquisiten Küche mit Gerichten aus lokalen Produkten angetan sein. 

Die natürliche Umgebung von El Coronil ist ebenfalls zu einer erstklassigen Touristenattraktion geworden. Im Herzen der Sierra Sur von Sevilla gelegen und vom Fluss Salado durchlaufen, bietet dieser Ort eine Vielzahl von Wanderwegen, auf denen Sie die Natur genießen können. Darüber hinaus führt durch das Gemeindegebiet durch einen Teil der Vía Verde de la Sierra Sur.

Das dürfen Sie sich nicht entgehen lassen. Kommen Sie und erleben Sie El Coronil. 


Anfahrt

Wenn Sie mit dem Auto von Sevilla aus anreisen, führt die schnellste Route über die Autobahn A-92 bis zur Ausfahrt 14B in Richtung A-360. Sobald Sie Morón de la Frontera passiert haben, müssen Sie nach einigen Kilometern auf die SE-431 wechseln, woraufhin Sie Ihr Ziel erreichen. 

Dieser Ort hat keinen Bahnhof, aber Sie können den Bus vom Bahnhof Prado de San Sebastián in der andalusischen Hauptstadt nehmen. 


Fortbewegungsmittel

Diese schöne Gemeinde der Sierra Sur erkundet man besten zu Fuß. Wandern Sie durch die natürlichen Umgebung und nehmen Sie, wenn Sie möchten, Ihr Fahrrad mit. 


Gründe für einen Besuch

  • Besichtigen Sie die vier Kilometer vom Dorf entfernte Burg Las Aguzaderas. Sie ist ein ausgewiesenes Nationaldenkmal. 
  • Gehen Sie hinauf zur Kapelle El Calvario und genießen Sie die schöne Aussicht. 
  • Schauen Sie sich das lebensgroße Mysterium der Kirche La Consolación zur Weihnachtszeit an, ein wahres ein Wunderwerk. 
  • Verpassen Sie nicht das Fest von San Roque im August mit der traditionellen Freilassung der Färsen. Trauen Sie sich?
  • Erleben Sie im Sommer die Noche Flamenca auf der Burg Aguzaderas. Es ist ein fantastisches Event. 
  • Verbringen Sie einen Tag auf dem Land im Merendero Cerropalo. Machen Sie einen Rundgang durch die Umgebung und entdecken Sie den Menhir.


Sehenswürdigkeiten 

Beginnen Sie Ihre Tour durch El Coronil bei der Plaza de los Remedios. Hier steht die Kirche La Consolación, die Hauptkirche. In ihr befinden sich interessante Goldschmiedekunststücke sowie religiöse Bildnisse und Gemälde. 

Ebenfalls auf diesem Platz befindet sich die Kapelle der Jungfrau der Heilmittel, benannt nach der Schutzpatronin. Ursprünglich war sie die Kapelle des alten Krankenhauses für Wandersleute. 

Gehen Sie dann zur Plaza de la Constitución, um das Rathaus zu sehen. Dieses Gebäude ist ein palastartiges Haus aus dem 16. Jahrhundert. Versuchen Sie, den Plenarsaal zu betreten, Sie werden von der Kassettendecke aus Holz und Keramik beeindruckt sein. Neben dem Gemeinderat sehen Sie ein Herrenhaus aus dem 18. Jahrhundert, das der Familie Candau gehörte. 

In zwei Minuten Entfernung finden Sie den alten Palast von Don Diego Quebrado. Dieses Bauwerk, in dem heute das Kulturhaus und die Stadtbibliothek untergebracht sind, ist einen Besuch wert.  

Gehen Sie weiter durch das Dorf und steuern Sie das Castillo de la Villa an. Der Innenhof mit Galerien und die gusseisernen Säulen sind erhalten, ebenso wie der Burgfried. Im Laufe seiner Geschichte diente es sowohl als Kaserne für die Guardia Civil als auch als Marktplatz. 

Wenn Sie zur Plaza del Convento gehen, empfehlen wir Ihnen, die Kapelle Vera Cruz zu betreten. Es diente als Krankenstation für die Ausgegrenzten und das Kruzifix stammt aus der Barockschule des Meisters Juan Martínez Montañés. 

Erklimmen Sie den höchsten Punkt der Ortschaft und genießen Sie die herrliche Aussicht auf die Landschaft. Hier befindet sich die Ermita del Calvario (Kapelle des Kalvarienbergs), mit vielen Weihgaben zu Ehren der Virgen de los Dolores (Schmerzensreiche Jungfrau). 

Zum Abschluss können Sie eine Wanderroute zur Burg Las Aguzaderas unternehmen. Sie befindet sich vier Kilometer von El Coronil entfernt. Sie können auch mit dem Auto fahren. Der Weg dauert nur sieben Minuten. Dieses als Nationaldenkmal ausgewiesene Bauwerk wurde zur Verteidigung einer Wasserquelle während der Kriege zwischen Mauren und Christen errichtet. Sie ist heute in einem sehr guten Zustand, und jeden Sommer wird hier die Noche Flamenca ausgetragen, einem sehr beliebten Fest in der Provinz.  


Ausflugsziele

  1. Kirche Nuestra Señora de Consolación (15., 18. und 19. Jh.)
  2. Burg Las Aguzaderas
  3. Castillo de la Villa (14. Jh.)
  4. Innenhof der Burg „Patio de Vecinos“ (19. Jh.)
  5. Altes Palasthaus von Diego Quebrado (heutiges Kulturhaus, 17. Jh.)
  6. Kapelle La Virgen de los Remedios
  7. Kapelle La Vera Cruz (altes Kloster der Unbeschuhten Karmeliter)
  8. Kapelle El Calvario
  9. Herrenhaus in der Calle Real-Plaza Vieja (neben dem Rathaus)
  10. Haus von „La Marcela“
  11. Turm der Olivenölmühle (gegenüber der Plaza Nueva)
  12. Tränksäule El Barranco
  13. Pozo del Morisco
  14. Römische Brücke des Bachs Salado
  15. Rathaus, ehemaliges Karmeliterkloster und Getreidespeicher
  16. Plaza de la Constitución
  17. Casa del Peón Caminero, heutiger Flamenco-Verein „La Reja“ 
  18. Dach einer alten Kapelle, gegenüber der Plaza Nueva
  19. Naturpark Dehesa de Los Pilares


Umgebung

El Coronil ist 57 km von Sevilla entfernt und liegt in der sevillanischen Region Sierra Sur. Durch das ausgedehnte Gemeindegebiet fließen der Bach Arroyo Salado und der Fluss Río Guadalete. 

Region
Sierra Sur
Fläche
91.69 Km²
Höhe
133.00 m
Einwohnerzahl
4.807

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.