Santiponce Itálica

Das Kulturerbe

Ein riesiges Vermächtnis, das es zu entdecken gilt

Die Festung von Las Aguzaderas

492
1

Die ehemalige Festung aus muslimischer Zeit wurde zum Nationaldenkmal erklärt. Sie liegt etwa drei km von der Stadt El Coronil entfernt.

Die Las-Aguzaderas-Burg besteht aus einer viereckigen Anlage mit jeweils einem Turm an den Ecken und zwei halbrunden Türmen in zwei ihrer Mauern. Im imposanten Burgfried sind zwei großzügige Räumlichkeiten untergebracht. 

Es handelt sich um ein ganz besonderes Bauwerk, denn es ist das einzige, das sich in einer hügeligen Gegend befindet. Der Grund für die ungewöhnliche Lage ist, dass eine Wasserquelle, die das gesamte Gebiet mit reichlich Wasser versorgte, geschützt werden sollte.

Der Name der Burg stammt wahrscheinlich von den Felsen, auf denen das Bauwerk errichtet wurde.

Die Festung wurde bereits vor der Rückeroberung aufgegeben. 1383 wurde sie von Ruy Pérez de Esquivel erneut aufgebaut. Im Laufe der Jahrhunderte wechselte sie den Besitzer und wurde immer wieder renoviert. Im 19. Jahrhundert wurde sie endgültig aufgegeben bis sie 1927 zum Nationaldenkmal erklärt wurde. 

Das Bauwerk ist typisch für die andalusische mittelalterliche Militärarchitektur des 14. und 15. Jahrhunderts mit einer großen quadratischen Einfriedung und miteinander durch eine Mauer verbundenen Ecktürmen sowie einem großen Burgfried.

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.