La provincia de Sevilla

Unsere Provinz

Leben und Landschaft in einer vielfältigen und sehenswerten Provinz

Casariche

249
2

Casariche, das alte Ventippo 

Casariche ist ein Städtchen, das sich durch seine römische Vergangenheit auszeichnet. Die antike Stadt Ventippo im Herzen der Sierra Sur von Sevilla ist heute einzigartig. Hier machen Sie eine Zeitreise in die Vergangenheit, dank des historischen und kulturellen Erbes, das Teil der Tempranillo-Route ist. So fand in dieser Gemeinde die Begnadigung des berühmten Banditen des 19. Jahrhunderts statt. 

Besichtigen Sie den Steinbruch, der das kaiserliche Rom mit Steinen versorgte, oder lernen Sie die Kunst des Mosaiks in seinem Themenzentrum kennen.  Dort erfahren Sie auch etwas über die Geschichte der Schlacht von Munda, die von Julius Caesar um die Gemeinden dieser Region herum ausgetragen wurde. Eine weitere Touristenattraktion ist das Romanorum Festum Ventippo, ein jährlich stattfindendes Fest, das das Leben an diesem Ort zur Römerzeit nachstellt. Es ist das von den Bewohnern am meisten erwartete Ereignis und hat die größte Teilnehmerzahl. 

Sie können Casariche aber auch über die Küche genießen. Das Olivenöl und die Tafeloliven sind ihre Vorzeigeprodukte schlechthin. Gehen Sie in die Bars und probieren Sie typische Gerichte wie Encebollado de Bacalao (Kabeljau mit Zwiebeln), Patatas Chorizadas (Bratkartoffeln mit Paprikagewürz) oder Maimones (Brotsuppe). Und wenn Sie zu Ostern kommen, probieren Sie die traditionellen Roscos (süße Gebäckkringel) 

Kommen Sie und erleben Sie Casariche – seine Vergangenheit und seine Gegenwart warten auf Sie. 


Anfahrt

Wenn Sie mit dem Auto aus Sevilla kommen, führt die schnellste Strecke über die Autobahn A-92. Dann nehmen Sie die Ausfahrt 113, um auf die A-379 zu gelangen. Schließlich nehmen Sie die SE-751 und Sie erreichen Ihr Ziel.

Sie haben keinen direkten Anschluss mit dem Zug von Sevilla aus, aber die Züge verkehren auf den Strecken Córdoba-Sevilla und Casariche-Córdoba, so dass sie die gesamte Reise mit dem Zug zurücklegen können. In Córdoba ist ein Umstieg erforderlich.

Sie können auch mit dem Bus nach Casariche von der Estación del Prado de San Sebastián in der andalusischen Hauptstadt fahren. 


Fortbewegungsmittel

Der beste Weg, um Casariche zu erkunden, ist zu Fuß durch die Straßen schlendernd. Die Geschichte und Menschen dieses Städtchens kennenzulernen, ist eine sehr angenehme Erfahrung. Sie können auch Wanderungen durch die Naturlandschaft unternehmen. 


Gründe für einen Besuch

  • Besuchen Sie die Mosaik-Museumssammlung José Herrera Rodas. Dort sehen sie das römische Mosaik des Urteils von Paris und lernen die Technik dieser Kunst.
  • Machen Sie die für Casariche bestimmte Tour der Ruta del Tempranillo und erfahren Sie mehr über die Heldentaten des berühmten Banditen. 
  • Gehen Sie den Wanderweg am Ufer des Flusses Yeguas entlang. Er ist ideal, um die Natur zu genießen. 
  • Erleben Sie im August das Romanorum Festum Ventippo, das Fest, bei dem Sie sich wie ein echter römischer Bürger fühlen werden.  
  • Wenn Sie Flamenco mögen, sollten Sie das Festival de Cante Jondo de Casariche im Juli nicht verpassen.
  • Sie sind eine Leseratte? Besuchen Sie die Stadtbibliothek Marcos Ana, die von dem Dichter selbst eingeweiht wurde, weshalb sie seinen Namen trägt. 


Sehenswürdigkeiten 

Beginnen Sie Ihren Besuch beim Rathaus, einem emblematischen Gebäude aus dem 19. Jahrhundert. Dann schlendern Sie entspannt durch die Straßen bis Sie die Kirche Nuestra Señora de la Encarnación erreichen. Im Inneren finden Sie Relikte, die die Geschichte der Bewohner von Casariche geprägt haben, wie ein Taufbecken aus dem 17. Jahrhundert, einige Gold- und Silberarbeiten und mehrere bedeutende Bildnisse.

Daraufhin gehen Sie in die Stadtbibliothek Marcos Ana und verlieren sich in den Regalen voller Bücher. Wenn Sie fertig sind, finden Sie 5 Minuten von hier aus die Mosaik-Museumssammlung José Herrera Rodas, in der Sie anhand der Mosaike die römische Vergangenheit von Casariche kennenlernen. 

Wenn Sie hingegen römische Überreste inmitten der Natur sehen wollen, sollten Sie eine Wanderroute durch den Cerro de La Atalaya unternehmen. Dort befindet sich eine der wichtigsten Vorkommen in Andalusien. Ein weiterer interessanter Ort ist der Cerro Bellido. Von seinem Aussichtspunkt aus blicken Sie auf einen römischen Steinbruch mit einer mehr als zweitausendjährigen Geschichte. 


Ausflugsziele

  1. Rathaus
  2. Römische Steinbrüche des Cerro Bellido
  3. Mosaik-Museumssammlung José Herrera Rodas
  4. Kapelle von San Marcos
  5. Pfarrkirche Nuestra Señora de la Encarnación


Umgebung

Casariche ist etwa 125 Kilometer von Sevilla entfernt und befindet sich in der Comarca Sierra Sur. Der Gemeindebezirk erstreckt sich über die Ebene des Flusses Yeguas und auf seinen Anbauflächen überwiegen die Olivenhaine. In der Umgebung ragen außerde die archäologische Stätte des Hügels Cerro de la Atalaya und die römischen Steinbrüche des Hügels Cerro Bellido heraus.

Region
Sierra Sur
Fläche
52.90 Km²
Höhe
304.00 m
Einwohnerzahl
5.530
Downloads

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.