Santiponce Itálica

Das Kulturerbe

Ein riesiges Vermächtnis, das es zu entdecken gilt

Kirche und Kloster San Andrés (Mercedarier)

167
1

Die Kirche war ursprünglich ein Gebäude im Mudejarastil, von dem noch das Eingangsportal erhalten ist, das auf Anfang des 16. Jh. datiert wird. Es wurde aus Ziegeln hergestellt. Im Grundriss besteht es aus einem lateinischen Kreuz mit einem einzelnen Schiff, das mit einem Tonnengewölbe mit Lünetten überwölbt ist. Das Gotteshaus wurde 1537 von Gonzalo Jiménez als Sitz verschiedener Kaplansämter gegründet und es wurde 1637 in ein Kloster der Mercedarier umgewandelt, dank der Schirmherrschaft der Herzöge von Arcos, Rodrigo Ponce de León und Ana de Aragón y Sandoval. Das Kloster hat den Namen der Heiligenfigur übernommen, der die Kapelle geweiht war – eine Figur des heiligen Andreas – und die es bereits seit 1530 gab, als sie von Gonzalo Jiménez de Benjumea, dem Priester, eingeweiht wurde.

Öffnungszeiten

Von 17:00 bis 19:00 Uhr, Uhrzeit der Drehscheibe: von Montag bis Samstag von 9:00 bis 14:00 und von 16:30 bis 19:00 Uhr

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.