Santiponce Itálica

Das Kulturerbe

Ein riesiges Vermächtnis, das es zu entdecken gilt

Kirche und Kloster Santa Isabel

200
3

Es handelt sich um eine Kirche der Renaissance (1556-1588), bei der auch die gotische Mudejartradition noch nicht in Vergessenheit geraten war. Die Kirche gehörte zur Schule Colegio de la Encarnación der Jesuiten, die von Luis Cristobal Ponce de León (II. Herzog von Arcos) und seiner Frau María de Toledo gegründet worden war. Von der ursprünglichen Schule ist heute nur noch die Kirche erhalten und ein sehr schöner Kreuzgang.

Die Bauarbeiten begannen im Jahre 1556 und wurden dreißig Jahre später im Jahre 1588 abgeschlossen. Zu der Anlage gehörten die Kirche und ein angebauter Hof mit einem Säulengang und quadratischer Grundfläche für die Räumlichkeiten der Gemeinschaft, sowie einige Pavillons für die Schule an der Südseite.

Sie verfügt über einen interessanten Altaraufsatz, der durch die Zusammenarbeit verschiedener bedeutender Künstler aus jener Zeit entstand, zu denen auch Alonso Matías gehörte, der für den Entwurf zuständig war, und die Maler Alonso Vázquez und Juan de Roelas.

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.