Cañada Rosal Fiesta de los Huevos Pintados

Sevilla verzaubert

Die Kirche war ursprünglich ein Gebäude im Mudejarastil, von dem noch das Eingangsportal erhalten ist, das auf Anfang des 16. Jh. datiert wird. Es wurde aus Ziegeln hergestellt. Im Grundriss besteht es aus einem lateinischen Kreuz mit einem einzelnen Schiff, das mit einem Tonnengewölbe mit Lünetten überwölbt ist.

Es handelt sich zweifelsohne um das malerischste Gebäude der Altstadt. Es wurde 1905 von der Flamencosängerin Lola la de Lucena erbaut und ging später in den Besitz der Familie Benjumea über. Danach wurde das Haus zunächst von einer religiösen Kongregation erworben und heute befindet es sich in Privatbesitz.