Santiponce Itálica

Das Kulturerbe

Ein riesiges Vermächtnis, das es zu entdecken gilt

Denkmalbereich Sagrado Corazón de Jesús

229
0

Es handelt sich um einen multifunktionalen Bereich, der 1940 von dem Architekten Aurelio Gómez Millán entworfen wurde und eine breite Palette von Nutzungen verfolgt (Andacht, Bildung, Bestattung und Freizeit), ursprünglich konzipiert von Kardinal Pedro Segura Sáenz.

Das Gelände gliedert sich um zwei große Flächen, einen großen Arkadenplatz, der zum Guadalquivir hin offen ist, und Gärten, mit denen die Böschung des Aljarafe gesichert wird. Rund um den Platz herum, der einen außergewöhnlichen Panoramablick auf den Fluss und die Stadt Sevilla bietet, wurden die Kapelle Cristo del Perdón (1947), das Gotteshaus und Kloster Las Salesas (1945-50), die Salesianerschulen (1948), der Garten von Betania mit dem Gästehaus und der Buchhandlung (1946), das Exerzitienhaus im ehemaligen Kloster der Minim-Brüder (1942-1943) und die Krypta mit der Votivkapelle (1949) errichtet.

In der Mitte des Platzes wurde ein dem Sagrado Corazón de Jesús geweihtes Denkmal errichtet. Es handelt sich um einen Backsteinturm mit Neo-Mudejar- und Barockdetails, der von einer 8 m hohen Statue gekrönt wird, einem Werk von José Lafita Díaz, das von dem Marmorteam Antonio Suárez Torres und seinem Sohn José Suarez Corcoles in weißem Marmor ausgeführt wurde. Der Turm mitsamt der Skulptur misst insgesamt 41 Meter.

Die Gärten ihrerseits befinden sich am Hang und sind nach einem ausgeprägt landschaftsgestalterischen Kriterium angelegt. Vom Eingangsportikus, der sich im sogenannten Barrio Bajo von San Juan de Aznalfarache befindet, wo wir einen dem Corazón de Maria gewidmeten Triumph sehen können, zieht sich eine Reihe von bepflanzten Terrassen, verbunden mit Treppen und Rampenwegen, die zum Eingang des großen Arkadenplatzes hinaufführen, und zwar bereits am Hang des Aljarafe.

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.