Pinares de Doñana

Naturräume

Mehr als dreihundert Landschaften und Naturschutzgebiete

Naturreservat Laguna del Gosque

368
1

Bei der Lagune von Gosque handelt es sich um endorreisches Feuchtgebiet, das jahreszeitlich bedingt ist. Es befindet sich auf einem flachen Gelände, innerhalb eines Gebiets mit wellenförmigem Relief und sanften Erhebungen, in der Nähe der Sierra de los Caballos, im Süden der Provinz Sevilla.

Diese Lagune steht unter Naturschutz, da sie sowohl wegen ihrer weiten Flächenausdehnung als auch wegen ihres salzigen Charakters und ihrer Nähe zu Fuente de Piedra (Málaga) von großem Interesse ist, zumal sie von Wasservögeln als Ausweichhabitat genutzt wird.

Der Wert dieses geschützten Naturgebiets wird durch die Bildung eines Netzwerks oder Systems mit anderen Feuchtgebieten in unserer Autonomen Gemeinschaft verstärkt, das die Verbindung zwischen den verschiedenen Naturgebieten ermöglicht. Sie tragen nicht nur zur Vermehrung von Spezies bei, die an bestimmte Orte verbannt wurden, und bieten Zufluchtsorte und ökologische Nischen für Spezies, die diese Art von Elementen in landwirtschaftlichen Umgebungen nicht finden, sondern tragen auch zur Ausbreitung von Arten bei, die mit zunehmenden Populationen eine größere Fläche an Lebensraum benötigen. Es besteht die Möglichkeit, ein Netz von ökologischen Korridoren zu schaffen, basierernd auf dem bereits bestehenden Netz von Rinderwegen, öffentlichen Waldflächen, Flussbetten, Ufern und Hainen, ebenso wie ein angemessenes Management dieser natürlichen und kulturellen Elemente, das die Verbindung zwischen den verschiedenen Bereichen stärken wird.

Aufgrund ihrer Dimension und ihres salzigen Charakters ist die Lagune von Gosque als eine der repräsentativsten Lagunen des betischen Endorreismus und der inländischen salzigen Lagunen - eines der ursprünglichsten Elemente der regionalen Gruppe der nicht-marinen Gewässer der Iberischen Halbinsel - von großem Interesse. Die Karstsenke, in der sich die Lagune befindet, ist landschaftlich, wissenschaftlich und pädagogisch von großem Interesse, da sie sehr definierte Grenzen hat. Auffällig ist auch der weißliche Sandstrand am westlichen Ufer der Lagune. Der Kontrast zwischen dem Vorhandensein einer relativ naturbelassenen, artenreichen Umgebung und einem landwirtschaftlichen Gebiet, das vom Menschen völlig umgestaltet wurde, verleiht diesem Gebiet einen großen landschaftlichen und ökologischen Wert.

Region
Kategorie
Naturschutzgebiet
Ausdehnung
441.00 Ha
Pflanzenwelt

Auch aus Sicht der Flora ist es von nationaler Bedeutung und einzigartigem Interesse, da hier mehrere endemische botanische Arten zu finden sind, wie z.B. Althenia orientalis, aquatische Makrophyten, die nur sehr begrenzt verbreitet und eng mit dieser Art von Brackwasserlagunen in den trockenen Regionen des Südens verbunden sind.

Die Randvegetation besteht aus Schilf, Schilfgras, Binsen und Queller, einer an den hohen Salzgehalt angepassten Pflanze, die das Nordufer einnimmt. Die Lagune ist von Olivenhainen, Weinbergen und Staudenkulturen umgeben. Dazu gehören einige steinige Bereiche mit niedrigem Gebüsch mit Rosmarin, weißer Zistrose und Ginster oder mit hohem Gebüsch mit Kermeseiche und wilder Olive. In den sonnigen Bereichen wachsen Spartales.

Tierwelt

Die Lagune von Gosque ist von großer Bedeutung für die Vogelwelt, da man in ihr Arten wie Flamingos, Seeregenpfeifer, Blässhühner und Krickenten beobachten kann.

Das Interesse der Lagune von Gosque liegt vor allem darin, als Überwinterungs- und Rastgebiet während der Zugzeiten sowie als Brutgebiet für zahlreiche Vogelarten zu dienen, wobei sie die Funktion eines ergänzenden bis alternativen Biotops für einige der nistenden Arten in Doñana und in der nahe gelegenen Lagune Fuente de Piedra erfüllt. Hervorzuheben sind die Fortpflanzung der Malvasier, die häufige Ansammlung des rosa Flamingos und die vereinzelte Präsenz des Blässhuhns und der braunen Ente, abgesehen von zahlreichen anderen Wasserpflanzenarten. Es ist als Feuchtgebiet von nationaler Bedeutung katalogisiert.

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.