Romería

Kultur

Kunst, Gefühl und Tradition

Stierzucht Puerta Diego Diánez

197
0

Diese Stierzucht wurde von Romualdo Jiménez mit Rindern der Blutlinie Flores und Veragua gegründet und später von seinem Sohn Francisco Jiménez mit Rindern der Linien Santa Coloma und Argimiro Pérez-Tabernero erweitert. Als Francisco Natera 1930 den Großteil der Zucht erwarb, entfernte er den erworbenen Rinderbestand und kaufte Kühe und einen Zuchtbullen von Indalecio García Mateo mit dem Brandzeichen von Rincón und fügte noch weitere hinzu, die er von Mariano Fernández erworben hatte und die von Pedrajas stammten, sowie Zuchtbullen von Gamero Cívico.

1951 übergab er die Zucht an seinen Sohn Joaquín Natera, der Kühe und Zuchtbullen von Marqués de Villamarta hinzufügte. Er verkaufte sie an Sancho Dávila und dieser verkaufte wiederum 1963 an Diego Puerta. Puerta führte eine neue Auswahl durch, indem er alle erworbenen Kühe entfernte und eine neue Zucht mit Rindern von Juan Pedro Domecq begann.

Etiketten

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.