Santiponce Itálica

Das Kulturerbe

Ein riesiges Vermächtnis, das es zu entdecken gilt

Pfarrkirche Santiago el Mayor

90
1

Sie wurde im 18. Jahrhundert erbaut. In ihr werden Heiligenfiguren und Gemälde aus dem 17. und 18. Jahrhundert aufbewahrt. 

Es ist eine dreischiffige Kirche mit Grundriss in Form eines lateinischen Kreuzes mit drei Jochen, Vierung, Altarraum und an diesen angrenzende Kapellen. Die Schiffe sind durch Rundbogengänge getrennt, die sich auf toskanische Säulen aus weißem Kalkstein stützen.

Die Fassade wird durch riesige Pilaster, die bis zum Kranzgesims reichen, in mehrere Flächen unterteilt. Auf der Fußseite der Kirche befindet sich das Portal. Das Tor mit Rundbogen wird von zwei Paar dorischen Pilastern flankiert, die ein Gesims tragen. Der Komplex schließt in einen Dreiecksgiebel ab, der mit einem Pilastergesims verziert ist. Über dem Giebel des Portals und in den Seitenschiffen sind gelbe Rundfenster eingefasst. Der Glockengiebel hat drei Öffnungen und wird von einem Dreiecksgiebel gekrönt. 

Besonders auffallend sind die Farben der Pilaster, des Kranzgesims und die gelben Verzierungen der Öffnungen. Das Innere der Kirche wurde 1962 von Juan Montes mit großflächigen modernen Wandmalereien dekoriert. 

Öffnungszeiten

Für Besichtigungen kontaktieren Sie bitte die Kirche.

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.