Santiponce Itálica

Das Kulturerbe

Ein riesiges Vermächtnis, das es zu entdecken gilt

Altes Theater Álvarez Quintero

341
0

Das Gebäude wurde am 12. Oktober 1950, dem Dia de la Hispanidad (damals Tag der Rasse genannt), mit viel Pomp und Prunk eingeweiht. Das Theater Álvarez Quintero öffnete seine Pforten. Das entsprach einem alten Wunsch von Torcuato Luca de Tena, der den regionalistischen Architekten Aníbal González beauftragt hatte, es auf einem zentral gelegenen Grundstück Wirklichkeit werden zu lassen. Allerdings erlebte keiner der beiden diesen Traum (sie starben 1929). Es war der Marquis Juan Ignacio de Luca de Tena, der die ersten Worte in dem Gebäude sprach, das nach einem Entwurf von Rodrigo und Felipe Medina Benjumea mit allen Fortschritten und Annehmlichkeiten der Epoche errichtet wurde.

Das Theater, das sich dem Werk sevillanischer Dramatiker widmete, eröffnete sein Programm mit dem Stück Ventolera von Álvarez Quintero. Dem folgte ein Entremés von Luca de Tena Malvaloca y Consolación mit den Schauspielerinnen Lola Membrives und Carmen Díaz, den Königinnen der Bühne jener Tage.

Das Theater wurde 1987 geschlossen und 1999 von der Sparkasse El Monte (später Cajasol) erworben, die die Räumlichkeiten restaurierte und für die kulturellen Aktivitäten ihrer Stiftung nutzte. In einer neuen Phase hat die Stadtverwaltung von Sevilla den Raum als Veranstaltungsraum für Shows und Schulungen in verschiedenen Disziplinen neu definiert. Alte Musik, klassische Musik, zeitgenössische Musik, Jazz, aufstrebende Künstler und Familienaktivitäten haben ein neues Zuhause im Zentrum von Sevilla, wo ein Relief mit zwei Segelschiffen, die die Brüder Álvarez Quintero symbolisieren, immer noch an der Spitze des Turms an der Ecke der Calle Arguijo steht.

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.