Santiponce Itálica

Das Kulturerbe

Ein riesiges Vermächtnis, das es zu entdecken gilt

Der Telegrafenturm des Cortijo Nuevo

69
0

Die Telegrafenturm-Festung für die andalusische Telegrafenleitung wurde zwischen 1850 und 1853 für den Streckenabschnitt Puertollano-Cádiz gebaut und blieb bis 1857 in Betrieb. Die Anlage war einst als Festung erbaut, mit Gewehren ausgestattet und von paramilitärischem Personal bewacht worden. Bei Aufgabe der Festung wurde sie wegen des bestehenden Risikos, von Kriminellen oder Rebellen als Festung genutzt zu werden, der Guardia Civil unterstellt.

Etwa um die Mitte des 19. Jahrhunderts war die Festung vom Innenministerium erbaut worden und gehörte zur andalusischen Telegrafenleitung. Genutzt wurde sie für das Senden von Nachrichten vom Minister an die Zivilgouverneure von Sevilla und Cádiz. 2006 wurde vom Amt für Infrastrukturbauten und Transport in Sevilla eine Veröffentlichung mit dem Titel „La telegrafía óptica en Andalucía“ publiziert. Dort werden alle großen Telegrafenmasten zwischen Madrid und Cádiz ausführlich beschrieben. 

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.