Santiponce Itálica

Das Kulturerbe

Ein riesiges Vermächtnis, das es zu entdecken gilt

Iglesia Santa Ana

161
3

Dieses neue Gebäude (1978) wurde als Ersatz für die Kirche aus dem XVIII Jahrhundert errichtet. Im Inneren, das einen einfachen Grundriss hat (ein einziges Schiff mit offenen Nischen in den Seitenwänden), sticht das vom Duque del Infantado gestiftete Kruzifix aus dem XVI. Jahrhundert hervor. Bemerkenswert ist auch die Skulpturengruppe von Antonio Castillo Lastrucci (1878-1967), die aus den Bildnissen von San Joaquín und Santa Ana (lokale Schutzheilige) und der Jungfrau Maria besteht, und schließlich eine Skulptur der Dolorosa, die auf das XVIII. Jahrhundert datiert werden kann.

Die volkstümliche Fassade zeichnet sich durch die spitzbogige Form ihrer Öffnungen und den schmalen Glockengiebel auf ihrer rechten Seite aus. 

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.