Pinares de Doñana

Naturräume

Mehr als dreihundert Landschaften und Naturschutzgebiete

Los Canterones

386
1

Der Ort liegt etwa drei Kilometer von Estepa in Richtung El Rubio entfernt und war schon in römischer und mittelalterlicher Zeit ein Steinbruch. 

In den Steinbrüchen wurden große Steine für ihren Einsatz in Mühlen und Pressen abgebaut, denn es handelte sich um ein Gestein, das sich leicht schneiden und behauen ließ. Durch den jahrhundertelangen Sandsteinabbau entstanden geradlinige Abbruchkanten, die der Gegend ein einzigartiges Aussehen verleihen. In einem der Steilhänge ist die Höhle zu erkennen, in der sich der berühmte Straßenräuber Juan Caballero versteckte.

Region
Kategorie
Erholungsgebiet
Pflanzenwelt

Was die Vegetation betrifft, so gibt es unter anderem wilde Oliven- und Mandelbäume, Ginster und üppige Zwergpalmenbestände. 

Tierwelt

Bezüglich der Tierwelt sieht man hier u. a. häufig Uhus, Gänsegeier und Stieglitze.  

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.