Cañada Rosal Fiesta de los Huevos Pintados

Sevilla verzaubert

Das Dorf Gerena liegt auf einem Granitmassiv, einer Intrusionsmasse, die auch in den sich nördlich des Stadtgebiets erstreckenden Gebieten auftritt und zur großen Plutonitgesteinsmasse von Castilblanco de los Arroyos gehört.

Die privilegierte Lage des Aussichtspunkts Buena Vista (Schöne Aussicht) bietet einen herrlichen Blick auf das gesamte Gemeindegebiet von Osuna sowie auf einen Großteil der Landschaft Sevillas und sogar auf den stadtnahen Kalksandsteinbruch, aus dem der Baustoff für die Paläste und Häuser der Altstadt gewonnen wurde. 

Der Ort liegt etwa drei Kilometer von Estepa in Richtung El Rubio entfernt und war schon in römischer und mittelalterlicher Zeit ein Steinbruch. 

Auf dem Gipfel des Cerro Bellido, auf der dem Zugang gegenüberliegenden Seite, befinden sich die Hohlräume von zwei großen römischen Steinbrüchen „lapidicinae“. In ihnen wurden Überreste von Keramiken, Gebäuden und Metallwerkzeugen gefunden, die von den Arbeitern benutzt wurden.

Osuna erscheint vor dem Reisenden auf einem Hügel, auf halber Höhe eines Berghangs und dominiert eine weite Landschaft. Diese Erhebung bildet sich auf einem felsigen Untergrund aus Kalksandsteinen, die an verschiedenen Stellen des Landstrichs auftauchen. Dieser Stein wurde seit der Antike von den Bewohnern dieser Gegend zum Bau Ihrer Gebäude verwendet.