Cañada Rosal Fiesta de los Huevos Pintados

Sevilla verzaubert

Comarca
Sanlúcar la Mayor, der Ort der Sonne 

Sanlúcar la Mayor ist eine Ortschaft im sevillanischen Gemeindebezirk Aljarafe mit einem vielseitigen touristischen Angebot. Geschichte, Natur, gute Küche und Traditionen erwarten Sie in diesem Winkel von Aljarafe, der von verschiedenen Zivilisationen bewohnt wurde. 

Salteras, Olivenanbautradition und Musikkultur 

Nur eine halbe Stunde von Sevilla entfernt, im Norden der Aljarafe, liegt das Dorf Salteras. Der Ort ist in der ganzen Provinz für seine Musikkapellen bekannt, das Straßenbild ist ausgesprochen reizvoll.

Der 22 km lange Pudio ist ein Nebenfluss des Guadalquivir an dessen rechtem Ufer und fließt durch den westlichen Teil der Provinz Sevilla, wobei er die sevillanische Aljarafe von Norden nach Süden durchquert. Der Bach nimmt seinen Ausgang in der Gemeinde Olivares und endet in der Nähe der Ortschaft Coria del Río. 

Der Guadimar hat seine Quelle in der Gemeinde El Castillo de las Guardas und ist ein rechter Nebenfluss des Guadalquivir, mit dem er sich im Marschland von Doñana vereint.

Der Vorstadtpark Hacienda Porzuna befindet sich links des Ufers des Bachs Porzuna neben dem gleichnamigen Landgut, zu dem man über die Landstraße von San Juan de Aznalfarache in Richtung Palomares del Río gelangt. Er hat einen beschilderten botanischen Pfad, der verschiedene Vegetationszonen durchläuft: Steineichen- und Korkeichen, mediterranes Gestrüpp, Olivenhaine, Pinien und Aleppo-Kiefern.

Espartinas, Ortschaft der Haciendas und des Stierkampfs

Espartinas ist eine von Gehöften und Haciendas umgebene Ortschaft im Gemeindebezirk Aljarafe. Ein Dorf mit freundlichen Einwohnern und traditionellen Bräuchen, wie der Marienkult oder der Stierkampf.

Castilleja de Guzmán, in der Cornisa del Aljarafe

In der Cornisa del Aljarafe befindet sich ein Dorf inmitten schöner Landschaften, mit einem interessanten historischen Erbe und freundlichen und gastfreundlichen Menschen: Castilleja de Guzmán.