La provincia de Sevilla

Unsere Provinz

Leben und Landschaft in einer vielfältigen und sehenswerten Provinz

Carrión de los Céspedes

243
4

Carrión de los Céspedes im Tal von El Alcarayón 

Kommen Sie und entdecken Sie dieses charmante Dorf in El Aljarafe, das im Tal von El Alcarayón, einem Bach mit arabischem Namen, liegt. Hier werden Sie ein interessantes monumentales und natürlich auch künstlerisches Erbe vorfinden. Denn wenn dieses Dorf für etwas berühmt ist, dann für die handgefertigte Herstellung von Manila-Tüchern. 

Was die Bräuche anbelangt, so wird jedes Jahr, wie es für Orte von El Aljarafe üblich ist, die Wallfahrt zur Kapelle von El Rocío gefeiert. Hier ist der Sitz einer der ältesten Bruderschaften in der Region. Außerdem gibt es die Candelarias (Patronatsfest der Kerzen) im Februar und die Feierlichkeiten zu Ehren der Schutzpatronin, der Virgen de la Consolación (Jungfrau des Trostes) im Juni. Das Hauptgericht dieser Feste ist der Tostón de Sardinas (getoastetes/gegrilltes Brot mit Sardinen). Weitere Delikatessen der hiesigen Küche sind der Guisado de Brujas (Hexeneintopf) und die Habas Cochas (Bohnen). Diese kulinarischen Spezialitäten, zusammen mit der großen Auswahl der in den Bars angebotenen Tapas, sind Teil der kulinarischen Route, der Ruta Gastronómica del Aljarafe.

Kommen Sie und gehen Sie auf Entdeckungsreise. 


Anfahrt

Wenn Sie mit dem Auto aus Sevilla kommen, führt der schnellste Weg über die Autobahn A-49, dann nehmen Sie die Ausfahrt 28 auf die SE-637 woraufhin Sie Ihr Ziel erreichen.
Wenn Sie mit dem Zug aus Sevilla anreisen, gibt es Mittelstreckenzüge von Santa Justa aus, mit denen Sie nach Carrión de los Céspedes gelangen.

Mit dem städtischen Bus-Konsortium können Sie den Bus mit der Route Sevilla – Bormujos – Huévar del Aljarafe – Carrión de los Céspedes, dessen Endstation in Castilleja del Campo ist, nehmen.


Fortbewegungsmittel

Die beste Art, Carrión de Céspedes zu erkunden, ist, durch die Straßen zu spazieren und die schönen Ecken zu genießen. Sie können auch durch die Naturlandschaft wandern oder, wenn Sie es bevorzugen, Ihr Fahrrad mitnehmen. 


Gründe für einen Besuch

  • Schauen Sie bei der Kirche San Martín vorbei. Dieser Tempel aus dem 15. Jahrhundert hat einen sehr interessanten neoklassizistischen Hauptaltar.
  • Schlendern Sie über die Plaza de la Constitution, sie ist die Seele und der Dorfkern, wo sich alle versammeln plaudern und ihre Feste feiern.
  • Gehen Sie über die Plaza de Indiano und Sie werden erfahren, warum der Platz diesen Namen hat. 
  • Sind Sie Rociero? Im Monat Mai unternehmen die Dorfbewohner ihre traditionelle Reise nach Almonte.
  • Betreten Sie die Läden, um sich die von den Bewohnern angefertigten wunderschönen Manila-Schals anzuschauen und zu kaufen.
  • Probieren Sie einen Tostón de Sardinas, das traditionelle Gericht während Las Candelarias im Februar. 


Sehenswürdigkeiten 

Beginnen Sie Ihren Rundgang bei der Plaza de la Constitución, im Dorfzentrum. An diesem von historischen Gebäuden und Orangenbäumen umgebenen Ort kommen die Bewohner zusammen um ihre traditionellsten Feste zu feiern. Hier befindet sich auch das Rathaus, ein sehenswertes Gebäude. 

Begeben Sie sich in die Calle Monge Bernal bis zur Kirche San Martín. Sie beherbergt den Schutzpatron, San Martín de Tours. Dieses Gebäude wurde so gebaut, dass seine Gemeindemitglieder einen größeren Raum für die Anbetung haben. Unter den wertvollen Goldschmiedearbeiten ist das Highlight ein silberner Kelch aus dem 18. Jahrhundert.

Und direkt vor der Kirche, zwei Minuten entfernt, können Sie sich auf der Plaza del Indiano ausruhen, benannt nach einem Seemann namens Joaquín Galeano de Paz, der sein Glück in Amerika versuchen wollte. Glauben Sie, er hat es geschafft? 

Schließlich werden Sie in der Calle Miguel de Cervantes auf die Kapelle Nuestra Señora de Consolación stoßen, dem Aufenthaltsort der Schutzpatronin. Nehmen Sie sich Zeit und betrachten Sie diesen wunderbaren Ort.


Ausflugsziele

  1. Kapelle Nuestra Señora de Consolación
  2. Pfarrkirche San Martín
  3. Plaza de la Constitución 
  4. Plaza del Indiano
  5. Rathaus


Umgebung

Carrión de los Céspedes befindet sich 34 km von der Hauptstadt entfernt, im westlichen Bereich von El Aljarafe. Die natürliche Umgebung wird vom Bach Alcarayón durchzogen. Das Gemeindegebiet grenzt an die Städte Castilleja del Campo, Huevar und Pilas. 

Region
Aljarafe
Fläche
6.00 Km²
Höhe
99.00 m
Einwohnerzahl
2.500
Etiketten

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.