La provincia de Sevilla

Unsere Provinz

Leben und Landschaft in einer vielfältigen und sehenswerten Provinz

Castilleja de Guzmán

649
8

Castilleja de Guzmán, in der Cornisa del Aljarafe

In der Cornisa del Aljarafe befindet sich ein Dorf inmitten schöner Landschaften, mit einem interessanten historischen Erbe und freundlichen und gastfreundlichen Menschen: Castilleja de Guzmán. Schlendern Sie durch die wunderschönen Forestier-Gärten, die zum Kulturgut erklärt wurden, und genießen Sie von ihrem Aussichtspunkt einen einzigartigen Ausblick auf El Aljarafe.

Diese historischen Gärten befinden sich im Palast der Guzmáns, der den Grafen von Castilleja, denen der Ort seinen Namen verdankt, gehörte. In der Ferne sehen Sie den Torre de Contrapeso, das einzige Überbleibsel seiner Vergangenheit des Olivenanbaus, das heute ein Symbol der Gemeinde ist. Wenn Sie durch die Straßen gehen, werden Sie weitere Überreste und Denkmäler entdecken, die Ihnen viel über die Geschichte dieses Teils von El Aljarafe erzählen.

Wenn Sie Lust haben, die Natur zu genießen, haben Sie hier zahlreiche Routen und Wanderwege, auf denen Sie die natürliche Umgebung erkunden können. Auf ihnen gibt es verschiedene Aussichtspunkte, damit Sie die schönste Seite von El Aljarafe einfangen.

Zögern Sie nicht und erleben Sie den natürlichen und monumentalen Reichtum von Castilleja de Guzmán. 


Anfahrt

Wenn Sie mit dem Auto von Sevilla aus fahren, führt die schnellste Strecke über die Autobahn SE-30 in Richtung Huelva, bis zur Ausfahrt für Camas. Schließlich nehmen Sie die A-8077 bis Sie Ihr Ziel erreichen.

In diesem Ort gibt keinen Bahnhof, aber Sie können mit dem Bus anreisen. Dazu steigen Sie in die Linie M-175, die vom Busbahnhof Plaza de Armas in der Hauptstadt abfährt.


Fortbewegungsmittel

Die beste Art, Castilleja de Guzmán zu erkunden, ist, durch die Straßen zu spazieren oder eine der Wanderrouten zu machen. Sie können auch Ihr Fahrrad mitnehmen und damit die Gegend auskundschaften. 


Gründe für einen Besuch

  • Schauen Sie sich die historischen Gärten von Forestier an. Vom dortigen Aussichtspunkt haben Sie einen wunderschönen Blick auf die Sierra Morena.
  • Entdecken Sie die natürliche Umgebung des Bachs Arroyo de Alfileres sowie die große Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten. 
  • Im Parque de la Cultura sehen Sie den Dolmen del Señorío, der in die Gegebenheiten dieses Ortes eingebettet ist. Es ist ein Grabdenkmal aus der Kupferzeit. 
  • Unternehmen Sie eine der Wanderrouten die das Dorf Ihnen bietet und genießen Sie die Landschaft von ihren Aussichtspunkten. 
  • Wenn Sie die Feste von Castilleja de Guzmán erleben wollen, sollten Sie auf keinen Fall den Jahrmarkt Ende Juni oder das Fest der Schutzpatronin, der Virgen del Rosario (Jungfrau des Rosenkranzes), im Oktober verpassen. 
  • Gehen Sie in die Bars oder Restaurants und probieren Sie die Carrillada (Schweinebacke), ein typisches lokales Gericht. Ein Hochgenuss für den Gaumen.


Sehenswürdigkeiten 

Beginnen Sie Ihren Besuch an der Plaza de España, wo sich das Rathaus und, nur wenige Meter entfernt, die Kirche San Benito befinden. Zu den herausragendsten Werken gehören die barocken Schnitzereien des gekreuzigten Christi von Francisco de Ocampo und des Jesuskindes, das auf die Schule von Martínez Montañés zurückzuführen ist.

Danach begeben Sie sich in die Calle Real und Sie stoßen auf den Palast der Guzmáns, der heute eine Volkshochschule beherbergt. Sie können den Originaleingang des Palastes und die berühmten Forestier-Gärten besichtigen. Diese wunderschönen Gärten wurden vom französischen Architekten Jean Claude Nicolas Forestier, einem botanischen Experten, entworfen. Machen Sie ein Foto vom Aussichtspunkt, die Ausblicke sind unbeschreiblich. 

Eine weitere Touristenattraktion ist der Torre de Contrapeso, der sich in der gleichen Straße befindet. Er wurde zu einem Symbol des Ortes. Dieser zu einem Kulturgut erklärte Turm gehörte einst zur Ölmühle einer alten Hacienda aus dem 18. Jahrhundert und ist das Einzige, was von dem Gebäude übriggeblieben ist. 

Abschließen können Sie Ihre Tour im Parque de la Cultura. Um dorthin zu gelangen, müssen Sie die Avenida Castilleja de la Cuesta hinuntergehen, bis Sie einen kleinen Pfad namens „El Mirador“ erreichen. Der Weg dauert etwa 10 Minuten zu Fuß. Dort befindet sich der Dolmen del Señorío, und obwohl ein großer Teil davon verschüttet ist, sehen Sie ein Wandbild mit Informationen über sein Alter, seine Form und seine Größe.


Ausflugsziele

  1. Pfarrkirche von San Benito
  2. Historischer Garten von Jean Claude Nicolas Forestier
  3. Palast der Guzmáns 
  4. Torre de Contrapeso
  5. Route der Aussichtspunkte
  6. Route des Arroyo de Alfileres
  7. Dolmen del Señorío im Parque de la Cultura


Umgebung

Castilleja de Guzmán ist 8 km von der Hauptstadt Sevilla entfernt. Der Ort liegt in der Comarca El Aljarafe, ganz in der Nähe von Valencina de la Concepción und Camas. Der Gemeindebezirk grenzt im Norden an die Hügelkette, die die im Katalog der Schutzgebiete auftauchende Kante, die Cornisa del Aljarafe bildet. 

Region
Aljarafe
Fläche
2.00 Km²
Höhe
133.00 m
Einwohnerzahl
2.826
Etiketten

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.