La provincia de Sevilla

Unsere Provinz

Leben und Landschaft in einer vielfältigen und sehenswerten Provinz

Gines

145
3

Gines, Wiege von Künstlern und des Rocío-Kults

Ein Besuch in Gines ist Synonym für Kunst, Rocío und Traditionen. Diese Ortschaft im sevillanischen Aljarafe ist dafür berühmt, die Wiege bedeutender Künstler zu sein, wie zum Beispiel des berühmten Komponisten Manuel Pareja Obregón, der viele Sevillanas verfasste, die von der berühmten Gruppe Amigos de Gines gesungen werden. Die Kunst liegt hier einfach in der Luft. 

Kommen Sie im Oktober zum beliebten Flamenco Festival, in dessen Rahmen auch ein Wettbewerb für junge Talente veranstaltet wird. Erleben Sie im Februar den Karneval, der den Ruf hat, einer der besten in der Provinz Sevilla zu sein. 

Was die Einwohner jedoch am meisten vereint ist ihre Verehrung für die Jungfrau von El Rocío. Kommen Sie im Mai und schauen Sie sich den Auszug der Ochsenkarren zur Kapelle in El Rocío an, der als Fest von Touristischem Interesse in Andalusien katalogisiert ist. Ebenso wie die Veranstaltung „Una pará en Gines“ (Ein Stopp in Gines), bei der sich alles um die traditionelle Wallfahrt dreht.  

Zudem besitzt Gines ein reiches architektonisches Erbe, wie die historischen Haciendas, um die die Ortschaft entstand. Bei einem Spaziergang durch die historische Altstadt können Sie die Herrenhäuser, Plätze oder die Kirche betrachten und die entspannte Atmosphäre in den Bars oder Restaurants genießen. 

Entdecken Sie diesen Ort voller Künstler und Traditionen, der Ihnen bestimmt gefallen wird. 


Anfahrt

Wenn Sie von Sevilla mit dem Auto kommen, nehmen Sie die Autobahn A-49 und biegen Sie dann auf die A-8062 ein, die Sie in wenigen Minuten zum Ziel führen wird. 

Der Ort hat keinen Zugbahnhof, es besteht jedoch eine Busverbindung mit dem Bahnhof Plaza de Armas (Buslinie M-160) in Sevilla. 


Fortbewegung

Am besten lernen Sie Gines kennen, indem Sie durch die historische Altstadt spazieren und die historischen Baudenkmäler betrachten. Sie können auch Ihr Fahrrad mitbringen und die natürliche Umgebung auf Rädern erkunden. 


Gründe für einen Besuch

  • Unternehmen Sie eine Route zu den Haciendas von Gines und lernen Sie Details über die Geschichte dieser Ortschaft.
  • Erleben Sie das meistersehnte Fest des Jahres: den Auszug der Ochsenkarren zur Kapelle in El Rocío, der als Event von Touristischem Interesse in Andalusien katalogisiert ist. 
  • Verpassen Sie im September nicht das Volksfest „Una Pará en Gines“, (ein Stopp in Gines), das in Gines eine Tradition in der Zeit der Wallfahrt nach El Rocío ist. Es dauert fünf Tage und umfasst über 50 Aktivitäten. Ein einzigartiges Event in Spanien, das von Touristischem Interesse in Andalusien erklärt wurde.  
  • Probieren Sie die ausgezeichnete Küche, die sich vor allem durch Gerichte wie Caldereta (Wildragout), Carrillada (Schweinebäckchen) und Ropa (zerfasertes Rindfleisch) auszeichnet. Und am Nationalfeiertag Día de la Constitución veranstalten die Anwohner einen Paella-Wettbewerb. 
  • Wenn Sie Karneval mögen, werden Sie sich hier zu diesem Anlass sicher vergnügen. Die Wettbewerbe der Narren, Karnevalsgruppen und Quartette zählen zu den besten in der Provinz Sevilla.
  • Trauen Sie sich und unternehmen Sie eine Ballonfahrt, auf der Sie den Aljarafe aus der Vogelperspektive betrachten können. In Gines gibt es zwei Unternehmen, die diese Freizeitaktivität anbieten. 
  • Mögen Sie Flamenco? Kommen Sie im Oktober zum Flamenco Festival in Gines, in dessen Rahmen auch ein Wettbewerb für junge Talente veranstaltet wird. 
  • Im April können Sie das Internationale Kurzfilmfestival „Gines en Corto“ besuchen, an dem über 50 Länder teilnehmen. 
  • In der Weihnachtszeit verabschiedet der Ort das Jahr mit einem Mittelaltermarkt. Genießen Sie die Stände mit Kunsthandwerk, thematische Ausstellungen, musikalische Darbietungen und Straßenumzüge. 


Sehenswertes 

Beginnen Sie Ihren Rundgang durch Gines in der Altstadt am Plaza de España. Hier können Sie die Pfarrkirche Nuestra Señora de Belén sehen, die im späten Mudejarstil gebaut ist und einen Altaraufsatz im Rokokostil hat. Sie beherbergt kostbare Kunstwerke, wie das Gemälde des Begräbnisses der Heiligen Catalina, das dem barocken Maler Francisco de Zurbarán zugeschrieben wird. 

Auf demselben Platz sehen Sie auch die ehemalige Hacienda Torregines, die aktuell als Freizeitzentrum von Gines genutzt wird. Es handelt sich um das älteste Landgut der Ortschaft, das bis heute seinen Gegengewichtsturm konserviert hat. Ein weiterer Gutshof in der Nähe des Plaza de España ist die Hacienda de Santa Rosalía, das heute als Kulturzentrum genutzt wird. Sie können das Gebäude betreten und seine Struktur bewundern. Es ist heute Sitz der Bibliothek, der Musikschule und des Theaters. 

Gehen Sie nun durch die Fußgängerstraße Calle Real, wo Sie ein weiteres interessantes Gebäude sehen können: die Hacienda des Markgrafen von Torrenueva. Es handelt sich um einen schönen Palast, der auch als „El Liendo“ bekannt ist, weil er für lange Zeit eine Weinkellerei mit diesem Namen beherbergte. Sie werden in dieser Straße auch die Häuser der örtlichen Laienbruderschaften und Rocío-Bruderschaften finden. 

Begeben Sie sich nun in Richtung Plaza de Santa Rosalía, um die Kapelle zu besuchen, in der die Figur der Heiligen Jungfrau Rosalia (Santa Rosalía) aufbewahrt wird. An dem Platz werden Sie auch das Denkmal zu Ehren der Jungfrau von El Rocío sehen. Die Figur wurde in der Keramikwerkstatt des Stadtviertels Triana in Sevilla angefertigt. 

Begeben Sie sich zum Abschluss zum Plaza de la Merced, ein malerischer Winkel mit entspannter Atmosphäre. 


Einen Besuch wert

  1. Hacienda del Marqués de Torrenueva
  2. Hacienda del Santo Ángel, auch als „El Molino“ bekannt
  3. Pfarrkirche Nuestra Señora de Belén
  4. Plaza und Kapelle Santa Rosalía, die aktuell als Kulturzentrum genutzt wird
  5. Plaza de España
  6. Denkmal an die Jungfrau von El Rocío
  7. Calle Real und Häuser der Laienbruderschaften
  8. Plaza de la Merced
  9. Hacienda de Torregines, die aktuell als Freizeitzentrum genutzt wird


Umgebung

Gines liegt circa 9 km von Sevilla entfernt im Gemeindebezirk Aljarafe. Es ist eine kleine Gemeinde mit vielen Landwirtschaftsbetrieben. Sie grenzt an die Ortschaften Castilleja de la Cuesta, Valencina de la Concepción und Espartinas an.

Region
Aljarafe
Fläche
3.00 Km²
Höhe
117.00 m
Einwohnerzahl
13.471
Downloads
Etiketten

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.