La provincia de Sevilla

Unsere Provinz

Leben und Landschaft in einer vielfältigen und sehenswerten Provinz

Algámitas

209
3

Algámitas, am Fuße des höchsten Gipfels der Provinz Sevilla 

Algámitas ist ein reizender Ort im Landkreis Sierra Sur der Provinz Sevilla am Fuße des Berges El Peñón, der das Symbol dieser Ortschaft ist. Wenn Sie ein Naturliebhaber sind, werden Sie die traumhafte Umgebung sicher genießen, denn die Gemeinde ist von einer einmaligen Naturlandschaft geprägt und der im Gemeindegebiet liegende Berg Pico del Terril ist der höchste Gipfel der Provinz Sevilla. Die Berge dieser Gegend, die einst bekannt dafür waren, dass sie den Banditen als Unterschlupf dienten, sind heute eine wahre Touristenattraktion. 

Sie finden in dieser Region ein umfangreiches Angebot an Ferienhäusern und Aktivitäten im Freien und von dem Campingplatz von El Peñón werden Wanderungen, Fahrradtouren und auch Reitausflüge auf unterschiedlichen Routen durch die Berge organisiert. 

Auch die Landschaft am Fluss Corbones, an dem die Gemeinde Algámitas liegt, ist wunderschön. Außerdem gibt es in diesem hübschen Bergdorf einige alte Traditionen, die man immer noch gerne lebt. Dazu gehören das Volksfest zu Ehren des Schutzpatrons Romería de San Isidro und das Gartenfest Fiesta del Huerto. 

Aber auch die Gastronomie des Ortes ist bei den Touristen sehr angesehen. Die gebratenen Schweineschwarten Chicharrones de Algámitas sind berühmt, da sie einen einmaligen Geschmack haben, aber auch das Olivenöl, die Tortilla mit grünem Spargel, das Ölgebäck Porra und die Tomatensuppe sind über die Ortsgrenzen hinaus bekannt. Das Gute ist, dass in diesem Ort der heimische Boden die besten Produkte hervorbringt und so gibt es kaum einen Dorfbewohner, der keinen eigenen Gemüsegarten hat. 

Jetzt haben Sie sicher keine Ausreden mehr und müssen ganz einfach nach Algámitas kommen und diesen Ort am Fuße des höchsten Gipfels der Provinz Sevilla erkunden. 


Anfahrt

Wenn Sie mit dem Auto von Sevilla aus kommen, müssen Sie auf der Autobahn A-92 entlangfahren, bis Sie zur Ausfahrt 82 Richtung El Saucejo kommen. Fahren Sie dann auf der Landstraße A-451 weiter, vorbei an der zuvor genannten Ortschaft und dann auf die A-406. So gelangen Sie nach kurzer Zeit an Ihr Ziel. 

Es gibt in Algámitas keinen Bahnhof, aber der nächstgelegene Bahnhof befindet sich in Colonia de Santa Ana, etwa eine halbe Stunde von Algámitas entfernt. Dort hält der Schnellzug AVE. Sie können auch mit dem Bus anreisen, dieser fährt in der Provinzhauptstadt Sevilla an der Haltestelle Prado de San Sebastián ab. 


Mobilität

Am besten lernt man diesen Ort kennen, indem man durch die Straßen spaziert und die Atmosphäre genießt. Wenn Sie aber auf den Gipfel des Peñón de Algámitas wollen, können Sie mit dem Fahrrad fahren, auf den Gipfel wandern oder auf dem Rücken eines Pferdes hinaufreiten. Sie haben die Wahl. 


Gründe für einen Besuch

  • Die Gegend um Algámitas eignet sich hervorragend für Wanderungen, Fahrradtouren und Reitausflüge. 
  • Verbringen Sie einen Tag auf dem Land am Ufer des Flusses Corbones und spazieren Sie durch den sogenannten Feenwald (Bosque de las Hadas). Sie werden ihn lieben. 
  • Erleben Sie die Karwoche und das traditionelle Gartenfest Fiesta del Huerto. Das ist eine ganz besondere Veranstaltung, bei der die Einheimischen auf dem Dorfplatz einen Gemüsegarten aufbauen. 
  • Probieren Sie die berühmten Chicharrones de Algámitas, das ist Schweineschwarte, die in Olivenöl aus der Region knusprig gebraten wird. 
  • Begeben Sie sich auf die Route der Banditen und entdecken Sie die Höhlen, in denen sie sich versteckten. Diese finden Sie auf dem Peñón de Algámitas.  
  • Lassen Sie sich das Volksfest zu Ehren des Dulce Nombre de Jesús nicht entgehen. Es findet Ende Januar als erstes Fest im spanischen Kalender statt. 
  • Mögen Sie Volksfeste und Wallfahrten? Das Volksfest zu Ehren von Isidor von Madrid findet im Mai statt. Dieser Heilige und Schutzpatron von Algámitas, wird von dem Einheimischen sehr verehrt. 
  • Besuchen Sie den touristischen Komplex des Berges „El Peñón“ und nehmen Sie an einer der zahlreichen Aktivitäten im Freien teil, die hier organisiert werden. Zu diesem Komplex gehört auch ein Campingplatz. 


Sehenswertes

Algámitas ist ein kleines Dorf mit weißen Häusern und zauberhaften Straßen. Sicher werden Sie es genießen, Teil dieser Ortschaft zu sein, die mitten in der Natur liegt. 

Im Ortszentrum erhebt sich die Kirche Dulce Nombre de Jesús. Sie stammt aus dem 18. Jh. und ist der Sitz der beiden Bruderschaften von Algámitas: Hermandad del Cautivo und Hermandad del Cristo de la Veracruz. Vor der Kirche befindet sich der Platz Plaza de la Iglesia, auf dem die meisten Feste veranstaltet werden. 

Aber der wahre Reichtum dieser Ortschaft liegt in der Natur der Umgebung. Nutzen Sie die Gelegenheit und entdecken Sie die einzigartige Landschaft im Landkreis Sierra Sur, während Sie im Freien Sport treiben. Am Peñón de Algámitas befindet sich ein touristischer Komplex, in dem man übernachten und an zahlreichen Aktivitäten teilnehmen kann, von Bogenschießen bis Fahrradtouren über Wanderungen und Reitausflüge. Außerdem gehört zu dem Komplex auch ein Campingplatz. 

Ein weniger bekanntes Ausflugsziel ist der sogenannte Feenwald (Bosque de las Hadas). Dort gibt es einen sehr bequemen Wanderpfad, der vor allem im Frühling sehr schön ist, wenn viele Pflanzen blühen. Und zum Abschluss können Sie auf der Route der Banditen ins 19. Jh. reisen und herausfinden, wie die Räuber in den natürlichen Höhlen des Peñón de Algámitas lebten.


Sehenswürdigkeiten

  1. Kirche Dulce Nombre de Jesús
  2. Der Berg El Peñón de Algámitas
  3. Bergkette Sierra del Tablón
  4. Der Fluss Corbones


Umgebung

Algámitas liegt etwa 118 Kilometer von der Provinzhauptstadt Sevilla entfernt. Der Ort liegt im Landkreis Sierra Sur in den Ausläufern der Bergkette Sierra del Tablón am Fuße des Cerro del Terril und des Peñón de Algámitas. Die Gemeinde grenzt an die Provinzen Málaga und Cádiz und im Gemeindegebiet liegen die beiden bedeutendsten Erhebungen der Provinz Sevilla, der Terril (1.128 Meter), der höchste Gipfel von Sevilla, und der Peñón de Algámitas (1.121 Meter). 

Region
Sierra Sur
Fläche
20.04 Km²
Höhe
420.00 m
Einwohnerzahl
1.248
Downloads

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.