Pinares de Doñana

Naturräume

Mehr als dreihundert Landschaften und Naturschutzgebiete

Gemeindepark Pilas

292
1

Mit 60.000 Quadratmetern stellt der 1987 eingeweihte Gemeindepark von Pilas eine wahre Lunge des Ortes dar – er ist mit über 130 Baum- und Straucharten in allen Jahreszeiten landschaftlich enorm reizvoll. Einzigartig in seiner Struktur, ist er im Stil eines englischen Parks angelegt, wobei er über zwei 500 und 600 Quadratmeter große Seen und ein 110 Meter langes Bächlein verfügt.

Die Anlage zeichnet sich durch ein großes Eingangstor und drei Seiteneingänge aus, um die herum sich Flächen oder Grundstücke von ungleicher Form befinden, darunter die zentrale Promenade mit einer Zeile von großen Washington-Palmen, dazu seitlich aromatische Pflanzen; der zentrale Platz mit einer Fontäne (die die der Löwen von Granada imitiert) und Orangenbäumen, oder die Pergola, die sich im hinteren Bereich befindet, und die Gestaltung von Duftgärten mit einer großen Fontäne im Hintergrund.

Interessant ist auch der überdachte Raum mit Eisenstruktur, der vom alten Markt von Pilas stammt und zum Sitz des Vereins Torre del Rey umfunktioniert wurde. Ergänzt wird der Park durch einen Bereich mit Spielmöglichkeiten für Kinder, eine Voliere und weitere Flächen für Tiere. Die Seen sind die Heimat von Enten und Gänsen, Schildkröten, Fischen, Amphibien und Vögeln, und es ist nicht schwer, hier im Grünen zahlreiche Vogelarten wie Gimpel, Stieglitze, Bachstelzen, Grünfinken, Turteltauben, Stockenten, Perlhühner und Störche zu beobachten.

Kategorie
Erholungsgebiet
Ausdehnung
6.00 Ha
Etiketten

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.