turismo activo

Aktivtourismus

Beweisen Sie sich in einer einzigartigen Landschaft

Jakobsweg: Vía Serrana Etappe 1

78
0

Coripe

Wir gelangen in die Provinz Sevilla durch den Naturreservat Peñón de Zaframagón, einem ornithologischen Observatorium, in dem die größte Kolonie von Gänsegeiern in Andalusien registriert ist und in dem andere Vögel wie Eulen, Waldkauze und Schmutzgeier nisten. Die Vía Verde de la Sierra führt uns zu den ersten Steilküsten der Provinz, in Coripe.

Diese Ortschaft, die am Zusammenfluss der Flüsse Guadalporcún und Guadalete liegt, verfügt über viele Tunnel und Viadukte und über die wohl attraktivsten Fleckchen, was Buschlandschaft und Tierwelt angeht. In der Pfarrkirche San Pedro Apóstol erhalten Sie den Stempel für den Pilgerausweis.

Montellano

Nach Überquerung der Bäche Boquinete, Gilete und de la Mujer, und nach dem Cordel de Morón und Algodonales geht es auf die Cañada Real de Ronda, wo der weiße Weiler Montellano zu sehen ist.

In der rauen Umgebung befindet sich ein weiterer Grenzwachturm, die gotische Burg von Cote, die zusammen mit der Pfarrkirche San José, dem Kloster der Hermanas de la Cruz, der Wallfahrtskapelle Cristo de los Remedios und den Herrenhäusern das beste Beispiel monumentaler Bauten darstellt.

[]
URL Rutómetro
Schwierigkeit
Longitud
25.30Km
Trazado

0 comentarios

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.