Feria

Sevilla – schön und vielfältig

Erbaut im Jahr 1541, gründete Juan Téllez Girón das Franziskanerkloster Corpus Christi, das noch heute weitgehend erhalten ist.

Das königliche Kloster Santa Inés befindet sich im Herzen der Stadt Ecija und gehört der Gemeinschaft der franziskanischen Klarissinnen. Es wurde zuerst außerhalb der Stadtmauern gegründet und später an den heutigen Ort verlegt.

Die ersten Erwähnungen zu den Padres Franciscanos gehen auf das Jahr 1570 zurück, als das Franziskanerkloster gegründet wurde. Der Ursprung des Klosters liegt in den kontinuierlichen Besuchen der Franziskaner in Lebrija, die hierher kamen, um das Evangelium zu predigen.

Barockes Franziskanerkloster aus dem 18. Jahrhundert. Seine Gründung geht auf das Jahr 1492 zurück. Das ursprüngliche Kloster lag in den Ausläufern der Sierra Morena, 6 km von Peñaflor entfernt, wo noch eine Quelle und einige Ruinen erhalten sind. Im Jahr 1731 wurde beschlossen, das Kloster aus den Bergen in das Dorf Peñaflor zu verlegen.

Ursprünglich war diese Kirche Teil des Klosters des Dritten Franziskanischen Ordens, das der heiligen María von Ágreda im 16. Jh. geweiht wurde.