San Nicolás del Puerto Puente de Piedra

Sevilla enamora

Gebaut aus rosafarbenem Marmor und in Form eines achteckigen Prismas diente sie als Reservoir, in dem das Wasser aus der Sierra de San Pablo zur Versorgung der Stadt aufgefangen wurde. Sie wurde 1875 von dem sevillanischen Architekten Juan Talavera erbaut und 1979 mit dem Bau des Waschplatzes fertiggestellt, von dem die Fassade und der Pfeiler des Pflasters erhalten sind.

Der Brunnen steht am nordöstlichen Stadtrand, am alten Weg der Venta El Alto. Auf einem Schild der Stadtverwaltung ist das Jahr 1928 als Erbauungsjahr des Brunnens angegeben. Die Quelle, aus der sich das Wasser speist, versorgt das ganze Dorf. Es gibt einen nicht mehr genutzten, aber gut erhaltenen Waschplatz.

Las Pilas befindet sich an der Kreuzung der Avenida de Andalucía und der Calle Matadero. Es ist ein einzigartiges Beispiel für einen Waschplatz in der Provinz Sevilla, denn der Architekt nutzte mit Einfallsreichtum den Raum in einem eher kleinen Winkel. Nach der Beschreibung von P. A.

Es handelt sich um einen altenWassertrog für Vieh, in dem die Frauen von Pruna früher ihre Wäsche wuschen. Es gibt auch einige Brunnen, die heute trocken sind, von denen aus das Dorf versorgt wurde und einige Gemüsegärten bewässert wurden.

In vergangenen Zeiten gab es dort einen Wasserstrahl, von dem die Leute tranken. Er wurde „El Caño el Torero” genannt, weil er von Juan Rivero Torero entdeckt worden war. Der Brunnen hatte noch einen weiteren Wasserzulauf, der eine Tränke versorgte. Später wurden Waschplätze aufgebaut, an denen die Frauen aus der Umgebung Waschen gingen.

Der Brunnen befindet sich am Ortsausgang von Mairena del Alcor, in der Straße Alconchel, in Richtung Viso del Alcor. An einem alten Transhumanzweg gelegen, war es früher ein Rastplatz für das Vieh und ein besonders in der Messezeit sehr beliebter Lagerplatz.

Die Fuente de la Alamedilla, auch als Fuente de los Ocho Caños (Brunnen der acht Wasserausläufe) bekannt, befindet sich auf der Plaza de la Resolana neben dem Parque del Cristo de los Afligidos in der Stadt Utrera. Es ist ein alter restaurierter achteckiger Brunnen mit einer Überdachung in Form eines Tempels.