San Nicolás del Puerto Puente de Piedra

Sevilla enamora

Am Fuße einiger Felsen am Flussbett des El Salado befindet sich eine Quelle mit schwefelhaltigem Wasser, die traditionell zur Heilung von Augenkrankheiten (daher der Name) und Hautausschlägen verwendet wurde. Um sie zu besuchen, müssen wir Pruna über die Calle Culata verlassen und, vorbei an El Molinillo, ca. 3 km auf dem Pfad der Gipssteinbrüche weitergehen.

Der Brunnen steht in der Calle de la Fuente in der Altstadt von Gelves. Er wurde auf einer Stützmauer aus Backsteinen erbaut. Aus dieser ragen eine Marmortafel und ein Rohr heraus, dessen Wasser sich in ein zwei Stufen tiefer liegendes Becken ergießt.

La Luisiana lag zur Zeit der Römer an der Via Augusta, ganz in der Nähe der Kolonien Astigi (Ecija) und Obulcuva (La Monclava). Aus dieser Epoche stammt das Römerbad, ein sowohl künstlerisch als auch archäologisch sehr interessantes Gebäude. Die Anlage besteht aus zwei separaten Bereichen.