La provincia de Sevilla

Unsere Provinz

Leben und Landschaft in einer vielfältigen und sehenswerten Provinz

Lora de Estepa

132
2

Lora de Estepa, ein bezauberndes Dorf in der Sierra Sur

Wenn Sie sich nach einem entspannten Tag auf dem Land sehnen, sollten Sie Lora de Estepa besuchen. Diese kleine Ortschaft in der Sierra Sur ist von einer idyllischen Naturlandschaft umgeben. In diesem von der Landwirtschaft geprägtem Dorf können Sie eines der besten Olivenöle der Provinz Sevilla probieren, das zahlreiche Auszeichnungen erhalten hat. Ein paar Tage inmitten der Natur und mit erstklassiger Verpflegung sind einfach unbezahlbar. 

Unternehmen Sie eine der Wanderrouten durch das Gemeindegebiet und genießen Sie die frische Bergluft. Entspannen Sie sich auf dem Dorfplatz, der unter den Anwohnern als „El Monumento“ (das Denkmal) bekannt ist, da auf ihm eine Skulptur des Heiligsten Herzen Jesus steht. Erkundigen Sie sich nach der Geschichte dieses Dorfs, das im 18. Jahrhundert das erste Archäologiemuseum Andalusiens eröffnete. 

Erleben Sie Lora de Estepa, ein kleines Dorf in der Sierra Sur, in dem Sie Ihren Alltagsstress vergessen werden.


Anfahrt

Wenn Sie von Sevilla mit dem Auto kommen, nehmen Sie die Autobahn A-92, bis zur Abfahrt 112, die Sie zum Ziel führt. 

Das Dorf hat keine Zughaltestelle, es besteht jedoch eine Busverbindung, die vom Bahnhof Prado de San Sebastián in Sevilla abfährt. 


Fortbewegung

Da es sich um einen sehr überschaubaren Ort handelt, spazieren Sie durch seine Straßen oder wandern Sie in der bezaubernden Naturlandschaft. Sie können auch Ihr Fahrrad mitbringen. 


Gründe für einen Besuch

  • Wenn Sie abschalten und frische Energie tanken möchten, wird Ihnen Lora de Estepa garantiert gefallen. Die umliegende Berglandschaft, idyllische Straßen und gut gelaunte Anwohner machen dieses kleine Dorf zu einem besonderen Ort. 
  • Nehmen Sie an einer geführten Besichtigung zur Olivenöl-Genossenschaft teil und lernen Sie das Herstellungsverfahren dieses regionalen Produkts kennen, das hier das DOP-Herkunftssiegel „Estepa“ trägt. 
  • Möchten Sie ein einzigartiges Gericht probieren? Dann bestellen Sie den Picao, ein Salat mit hartgekochten Eiern. Oder auch das Fischgericht Pescado pajado, Picadillo de naranjas (Orangensalat) und den Flamenquín (panierte Filetrolle) auf loreñische Art. 
  • Kommen Sie im September und erleben Sie das Volksfest Feria de San Miguel, an der die Prozession des Schutzpatrons des Dorfes veranstaltet wird. Vergnügen Sie sich bei den Wettbewerben zur Festkönigin und der Carrera de cintas, bei der Geschicklichkeit zu Pferd gefragt ist. 
  • Fahren Sie gerne Mountainbike? Dann bringen Sie Ihr Fahrrad mit und unternehmen Sie Radtouren durch das Bergland, die Sie begeistern werden. 


Sehenswertes 

Beginnen Sie Ihren Besuch auf dem Plaza de España, der von allen als El Monumento bekannt ist, da auf ihm eine Statue des Heiligsten Herzen Jesus steht. Das Interessante an dem Ort ist, dass man an der Nordseite die Reste des Palasts von Don Juan der Córdoba Centurión, dem Sohn des Markgrafen von Estepa, sehen kann. Dieser Herr gründete in seinem eigenen Wohnhaus das erste Archäologiemuseum von Andalusien, mit Fundstücken aus der Umgebung des Dorfs. Die Sammlung ist jedoch leider über die vielen Jahrzehnte verloren gegangen. 

Das wichtigste Gebäude der Ortschaft ist die neoklassische Kirche San Miguel. Unternehmen Sie zum Abschluss noch eine kleine Wanderung durch die Berglandschaft der Sierra de Estepa. Hier werden Sie die Natur dieser sevillanischen Gemeinde in vollen Zügen genießen können.  


Einen Besuch wert

  1. Kirche San Miguel 


Umgebung

Lora de Estepa liegt 119 Kilometer von Sevilla entfernt im Gemeindebezirk Sierra Sur. Es ist von den Gebirgslandschaften Sierra de Estepa und Sierra Becerro und Olivenhainen umgeben.

Region
Sierra Sur
Fläche
18.10 Km²
Höhe
446.00 m
Einwohnerzahl
860

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.