Paso de Hermandades por Villamanrique de la Condesa. Fiesta de Interés Turístico de Andalucía

Sevilla verzaubert

Das Besucherzentrum wurde im November 2004 eingeweiht und es besteht aus mehreren Sälen, in denen auf interaktive Weise der ökologische und kulturelle Wert des Flusses beschrieben wird, der immer mehr zerstört wird.

Der zwischen zwei großen Lagunen, Fuente Piedra und El Bosque, gelegene Schulbauernhof bietet ein großes Angebot, bei denen Spiele und Wissensvermittlung über die Umwelt und Naturwissenschaften miteinander verbunden werden.

Das dem Kultur- und Naturerbe gewidmete Museum liegt am Ufer des Cala-Flusses. Die lokale Geschichte und die zentrale Lage des Ortes auf dem Jakobsweges werden mit der audiovisuellen Ausstattung erläutert. Zahlreiche präparierte Arten und die Fossiliensammlung belegen die reiche Tierwelt der historischen Gegend.

Diese Natur-Aula und Bauernhofschule bietet eine breite Palette von Aktivitäten an, die das Umweltbewusstsein fördern und Fähigkeiten vermitteln, die den Schutz und manchmal auch die Wiedereinführung unserer heimischen Flora und Fauna begünstigen.

Das thematische Zentrum des Flusses Genil in Badolatosa bietet den Besuchern die Möglichkeit, etwas über die unbekanntesten Seiten des Flusses Genil und seine Bedeutung für die Dörfer zu erfahren, die mit seinem Wasser versorgt werden.

Das andalusisches Zentrum der wilden Fauna ist eine einzigartige Einrichtung, wo es möglich ist, direkten Kontakt zu einigen der beeindruckendsten Arten aus den fünf Kontinenten aufzunehmen.

Das Zentrum ist eine Anlage für Umwelterziehung und ländlichen Tourismus. Es befindet sich auf einem sieben Hektar großen Grundstück mit mediterranem Wald, das zu Castilblanco de los Arroyos, Sevilla, gehört, mitten in einem Gebiet voller kulturellem und biologischem Reichtum in der Nähe des Parque Natural Sierra Morena.