Camona Vistas Parador

Sevilla verzaubert

Diese Strecke verläuft durch das Anbaugebiet vor Sevilla und nach 30 km direkt durch die Stadt Écija mit ihrem wundervollen Kulturerbe, um sich dann weiter durch das Anbaugebiet vor Córdoba zu schlängeln.

Diese Vía Verde befindet sich an einem Naturschutzgebiet: Das GGB Laguna de Fuente Piedra.

Diese Tour verläuft mitten durch den Naturpark Sierra Morena in Sevilla und durch die vier wunderschönen Dörfer Constantina, Cazalla de la Sierra, Alanís und San Nicolás del Puerto.

Von den unsterblichen Ruinen der Stadt Itálica bis zu den wiederhergestellten Naturlandschaften des Guadiamar. Eine Route voller Ruinen und Schätze.

Auf der Vía Verde in den Bergen fährt man abwechselnd durch die Provinzen Sevilla und Cádiz. Coripe, El Coronil und Montellano heißen die Bergdörfer, die auf dieser Route in der Provinz Sevilla liegen.

Es sind alles sehr typische Bergdörfer mit weiß getünchten Häusern, Blumentöpfen und arabischen Dachziegeln, die in den Bergen der Sierra Sur in der Provinz Sevilla liegen.

Diese Via Verde verläuft am Ufer des Stausees La Minilla durch das Gemeindegebiet von El Ronquillo und durch eine wunderschöne Landschaft mit mediterranem Wald.