ROCÍO-El Viso del Alcor

Sevilla verzaubert

Flamenco-Festivals

Seit 1998 arbeiten die Kulturmanager Rosana de Aza und Olinto de la Obra, Wegbereiter der Förderung und Verbreitung des künstlerischen und kulturellen Erbes von Al-Andalus, daran, die Geschichte des traditionellsten Flamencos zu verbreiten und die folkloristische Tradition Andalusiens zu fördern, die zum Weltkulturerbe erklärt wurde.

La Casa de la Guitarra (Haus der Gitarre) ist ein Flamenco-Kulturzentrum, das sich in einem Haus aus dem XVIII. Jahrhundert im Herzen des Barrio de Santa Cruz (altes jüdisches Viertel) - nur wenige Schritte von der Kathedrale entfernt - befindet.

Es ist eine neue Bühne für Gesang, Tanz und Gitarre in Sevilla. Sie befindet sich im Herzen des Stadtteils Triana - der historischen Wiege des Flamenco - am Ufer des Guadalquivir. Ein einzigartiges Theater, ein Flamenco-Theater.

Der Tablao Álvarez Quintero ist ein authentischer und ursprünglicher Tablao Famenco in Sevilla. Er befindet sich in einem Haus aus dem XVIII. Jahrhundert am Fuße der Giralda. Seine Mauern beherbergen eine große Tradition und Künstler, die ihre Gefühle auf der Bühne übermitteln.

Die Casa del Flamenco (Haus des Flamenco) befindet sich im Herzen des Barrio de Santa Cruz, dem alten jüdischen Viertel, einem charmanten Labyrinth aus stillen gepflasterten Straßen, nur wenige Meter von der Giralda entfernt.

Der Tablao El Arenal ist das emblematischste Flamenco-Lokal von Sevilla. In diesem Lokal mit einer mehr als 40-jährigen Geschichte, können Sie den reinsten und echtesten Flamenco genießen. Nach Meinung der New York Times, ist der Tablao El Arenal «der beste Ort der Welt, um die Emotionen der Flamenco-Kunst zu spüren«.