Camona Vistas Parador

Sevilla verzaubert

Ein großer Teil des Innenraums des Kreuzgangs im Monasterio de la Encarnación (Kloster der Inkarnation) wurde in ein Museum für sakrale Kunst umgewandelt. Das Museum besteht aus 4 Räumen, in denen eine bedeutende Sammlung von Jesuskindern, Goldschmiedekunst und Bildwerke herausragen.

Das Monasterio de la Encarnación wurde 1549 als Hospital de la Encarnación del Hijo de Dios (Krankenhaus der Inkarnation des Sohnes Gottes) erbaut.  Im Jahre 1612 wurde es von den Jesuiten besetzt, und 1626 gründete die IV. Herzogin von Osuna an der Stelle des alten Krankenhauses das Kloster, das von den Nonnen des Königlichen und Militärischen Barmherzigkeitsordens geleitet werden sollte.