ROCÍO-El Viso del Alcor

Sevilla verzaubert

Wir bewegen uns vom Stausee weg durch das Viar-Tal, ein fruchtbares Land, das dem Anbau von Getreide und Orangenbäumen gewidmet ist.

Die zwischen 1147 und 1269 gebaute Wallfahrtskapelle stammt aus der Zeit der Almohaden. Sie wurde zuerst im XVI. als danach im XIX. Jahrhundert umgebaut.

Sie entspricht dem Typ der kleinen orientalischen Gebetshäuser, die sich in den Vorstädten und an den Straßen befanden. Sie wurden Riabats oder Marabouts genannt und konnten dank der Almosen der Gläubigen erhalten. werden

Heute ist noch die Ruinen einer alten Mudéjar-Kapelle aus dem XV. Jahrhundert, die zu dem Landgut Castilleja de Talhara, gehörte erhalten. Es ist ein bemerkenswertes Gebäude aufgrund seiner Proportionen, der Qualität des Entwurfs und der Ausführung der Türen und Fenster. Es ist aus Ziegeln und Stampflehm gebaut und weist einige glasierte Keramikelemente an den Fenstern auf.