La provincia de Sevilla

Unsere Provinz

Leben und Landschaft in einer vielfältigen und sehenswerten Provinz

Olivares

260
2

Olivares, der barocke Schatz von Aljarafe

Ein Spaziergang durch Olivares ist wie eine Reise in das Goldene Zeitalter Spaniens. In dieser Stadt im Aljarafe entdecken Sie eines der am besten erhaltenen kunsthistorischen Ensembles in Andalusien. Die Stadt ist von ihrer barocken Vergangenheit geprägt und verfügt über ein wertvolles monumentales Erbe, ein Vermächtnis dieser glanzvollen Zeit. 

Um dies kennenzulernen, folgen Sie der Route des Conde Duque de Olivares, dem Liebling von König Philipp IV, der diese Stadt im gesamten spanischen Reich bekannt machte. Um aber selbst Hauptdarsteller der lokalen Geschichte zu sein, kommen Sie im Mai zum traditionellen Barockmarkt. Eine Veranstaltung zu Ehren des 17. Jahrhunderts, die mit dem Certamen de Música Antigua im Oktober abgeschlossen wird. 

In Olivares erwartet Sie außer zahlreichen Kunstwerken und großen Traditionen auch eine wunderschöne Landschaftskulisse, eingebettet in den Grünen Korridor des Guadiamar. Genießen Sie diese Umgebung, in der Sie sogar die archäologische Ausgrabungsstätte der iberisch-römischen Stadt Laelia finden werden. 

Aber wenn Sie mehr über Olivares wissen wollen, müssen Sie kommen. Worauf warten Sie noch, um diesen Schatz des Aljarafe zu entdecken?


Anreise

Um von Sevilla aus mit dem Auto nach Olivares zu gelangen, fahren Sie auf der Autobahn Ruta de la Plata (A-66) bis zur Ausfahrt 805 und weiter auf der N-630 bis zur Abzweigung der Straße SE-526. In wenigen Minuten haben Sie dan Ihr Ziel erreicht. 

Diese Stadt hat keinen Bahnhof. Aber Sie können mit dem Bus fahren, dank der Linie M-175 des Consorcio de Transportes de Sevilla, die vom Busbahnhof Plaza de Armas abfährt. 


Fortbewegung

Schlendern Sie durch die Straßen und genießen Sie die Ruhe dieser Stadt. Vergessen Sie Ihr Fahrrad nicht, um den Grünen Korridor des Guadiamar entlang zu fahren.


Gründe für einen Besuch

  • Das Stadtzentrum wurde 1971 zur kunsthistorischen Stätte erklärt. Hier finden Sie die Plaza de la Villa, die Kirche und den Palast des Conde Duque de Olivares. Nehmen Sie die schauspielerisch in Szene gesetzte Route, die vom Fremdenverkehrsamt angeboten wird, und erfahren Sie alles über die Geschichte dieser Stadt. 
  • Wandern Sie entlang der archäologischen Route von Laelia, wo Sie auf die Überreste dieser iberisch-römischen Stadt und die Überreste des Aquädukts von Italica stoßen. 
  • Wenn Sie wissen wollen, wie sich die Menschen im 17. Jahrhundert gekleidet haben, besuchen Sie die Ausstellung der Barockgewänder im Rathaus von Olivares. 
  • Tauchen Sie ein in die Vergangenheit von Olivares, im Monat Mai, wenn der beliebte Barockmarkt stattfindet, der in der Region Aljarafe einzigartig ist.
  • Mögen Sie starke Emotionen? Wagen Sie eine Ballonfahrt und genießen Sie den Blick auf Olivares aus der Vogelperspektive. 
  • Probieren Sie den "Cucharo", ein typisches Gericht dieses Dorfes, das mit Brot, Öl, Essig, Ei, Thunfisch und Zwiebeln zubereitet wird. Sie werden begeistert sein. 
  • Erkunden Sie die spektakuläre Umgebung des Grünen Korridors des Guadiamar. Sie können die Route zu Fuß, mit dem Fahrrad oder zu Pferd zurücklegen. 
  • Im Oktober wird hier die einzigartige Romería del Verdeo gefeiert. Bei dieser weltlichen Veranstaltung wird ein Olivenbaum in einer Prozession getragen, um den Beginn der Verdeo-Saison zu feiern. 
  • Kommen Sie und lassen Sie das Brot am Tage des San Blas im Februar segnen. Mit dieser Tradition sichern Sie sich ein Jahr ohne Erkältungen.
  • Im Certamen de Música Antigua, das jedes Jahr im Oktober stattfindet, erleben Sie Barockmusik vom Feinsten.
  • Kommen Sie und verbringen Sie den Día de Andalucía mit dem Rad. Seit mehr als 30 Jahren fahren die Einheimischen zur Feier der andalusischen Autonomie mit dem Fahrrad durch das Dorf und seine Umgebung.
  • Sie begeistern sich für Flamenco-Gesang und Flamenco?  Dann sollten Sie auf keinen Fall im Mai den Wettbewerb für Spanische Lieder 'Olivo de Plata' und im Juli das Flamenco-Festival 'Rafael Rodríguez Herrera' verpassen.


Sehenswürdigkeiten 

Beginnen Sie Ihren Besuch in Olivares auf der Plaza de España, dem Stadtzentrum, das 1971 zum kunsthistorischen Denkmal erklärt wurde. Hier beginnt die Route des Conde Duque de Olivares, die mit dem Kreuz des Ordens von Alcántara ausgeschildert ist, damit Sie ihr folgen können, ohne sich zu verlaufen. 

Auf dieser Route liegen so emblematische Monumente wie die Stiftskirche Santa Maria de Las Nieves, die im 17. Jahrhundert erbaut wurde und in ihrem Inneren großartige Barockwerke beherbergt. Auch der Palast des Conde Duque de Olivares, der als Stellvertreter des Königs eine der wichtigsten Personen in der Regierungszeit von Philipp IV. war, liegt auf dieser Strecke. 

Neben dem Palast befindet sich das Rathaus, in dessen Innenraum die Ausstellung der Barockgewänder zu sehen ist. Ein weiteres historisches Gebäude auf der Plaza de España ist das Pósito, das zur Lagerung von Weizen diente. In der Nähe können Sie auch die Kapelle Vera Cruz und das Museum Casa Hermandad de la Soledad besichtigen. 

Schlendern Sie weiter durch die schönen Straßen des Ortes, bis Sie die Plaza de la Ermita erreichen. Hier steht die Kapelle El Rocío, mit einer Abbildung, die mit der in Almonte identisch ist. Olivares erweist als Dorf in der Nähe von Huelva dieser Jungfrau große Verehrung. So sehr, dass es neben der Wallfahrt jedes Jahr im Mai seit 1950 auch eine eigene Virgen del Rocío gibt. Dieses Gotteshaus, errichtet dank der Spenden der Gläubigen, wurde 1995 eingeweiht.

Nun geht es in Richtung Cerro de la Cabeza, um die archäologische Stätte der einstigen iberisch-römischen Stadt Laelia zu besichtigen. In unmittelbarer Nähe sind die Reste des Aquädukts von Italica zu finden.

Und zum Schluss sollten Sie eine Tour durch die Umgebung von Olivares machen. Erfreuen Sie sich an der Landschaft des Grünen Korridors des Guadiamar, besuchen Sie das Gebiet des Turms San Antonio, wo die Romería del Verdeo gefeiert wird, gehen Sie bis zur Quelle und Fontäne El Caos oder zur Wasserstelle La Coriana. Sie haben die Wahl zwischen verschiedenen Routen, und auf jeder dieser Strecken sind interessante Dinge zu sehen.


Orte, die man besuchen sollte

  1. Wasserstelle von La Coriana
  2. Kapelle Santísima Hermandad de la Vera Cruz
  3. Turm und Stiftskirche Santa María de Las Nieves
  4. Kapelle El Rocío de Olivares
  5. Palast des Conde Duque de Olivares
  6. Turm San Antonio
  7. Stadttheater Olivares
  8. Plaza de España
  9. Quelle und Fontäne El Caos
  10. Pósito
  11. Ausstellung von Barockgewändern im Rathaus
  12.  Museum Hermandad de la Soledad


Umgebung

Olivares ist 17 Kilometer von Sevilla entfernt und befindet sich in der Region Aljarafe. Die Umgebung dieser Stadt ist Teil der geschützten Landschaft des Grünen Korridors des Guadiamar. Auf dem Gemeindegebiet sind überwiegend Olivenhaine und Weinberge zu finden. 

Region
Aljarafe
Fläche
45.00 Km²
Höhe
167.00 m
Einwohnerzahl
9.390
Downloads
Etiketten

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.