FIBES Palacio de Congresos de Sevilla

Tourismus à la carte

Alle Dienstleistungen für ein unvergessliches Erlebnis

Bodegas Halcón

112
0

Die ersten Erwähnungen zu diesem Haus bzw. dieser Bodega gehen auf das Jahr 1711 zurück, als es im 18. Jh. im Auftrag der Familie Diosdado errichtet wurde. Später ging es an die Familie San Gil über. Es handelt sich um ein sehr großes Grundstück (etwa 4000 m2), das bis an die Linie reicht, an der zu Zeiten der Almohaden die Stadtmauer verlief, und man kann von hier auf den Platz Plaza de América und die Kirche Santa María de la Oliva blicken. Dieses Haus hat immer wieder Schriftsteller, Musiker, Intellektuelle, Stierkämpfer und andere Persönlichkeiten wie Pio Baroja, Fernando Villalón oder Azorín angezogen.

Die Schwester des Markgrafen von San Gil, die dritte von 8 Geschwistern, Margarita Halcón, startete im Jahr 2015 das neue Projekt mit dem Namen Bodegas Halcón. Aber die Bodega gab es schon und es wurde auch schon Wein produziert, als sie mit diesem Projekt begann. Im Hause und der ehemaligen Bodega Marqués de San Gil wurden bedeutende Umbauarbeiten vorgenommen, die Weine wurden neu klassifiziert und alle Fässer wurden restauriert.

In der Bodega gibt es eine Sakristei mit amerikanischen Eichenfässern, in denen sehr alte Amontillados reifen sowie Palo Cortado und alte Olorosos. Es handelt sich um sehr exklusive Weine, die in jahrelanger Arbeit hergestellt werden. Bei diesen Weinen wird das Verfahren der oxidativen Reifung genutzt.

Im Inneren findet man Räumlichkeiten, die mit der Weinherstellung im Zusammenhang stehen, wie Keltereien, Fässerlager, Essiglager, Weinkeller für die Lagerung und den Ausbau der Weine und andere Räumlichkeiten mit unterschiedlichen Verwendungszwecken, wie der private Wohnbereich, die Ölmühle, Ställe, Gemüsegarten und Gartenbereiche mit Blumentöpfen aus der typischen Keramik aus weißem Ton aus Lebrija.

Mit dieser Bodega wird beispielhafte Architektur des kulturellen Erbes in Lebrija erhalten. Die gewölbeartige Struktur und die traumhaften Bögen bilden einen unvergleichlichen Rahmen für den Ausbau der Weine.

Beschreibung der Besichtigung

Option 1. Führung durch Innenhöfe und Gärten, Stadtmauer der Almohaden und andere besondere Ecken, die alten Ställe und Lager des Hauses und der Bodega und Verkostung von zwei Weinen.

Option 2. Besichtigung der Bodega, Innenhöfe und Gärten, Stadtmauer der Almohaden und außerdem Besichtigung der Innenräume des Hauses mit den Wohnräumen, die durch die Geschichte und den Einfluss der illustren Persönlichkeiten geprägt wurden, die in diesem Haus wohnten. Zu dieser Besichtigung gehört die Verkostung von drei Weinen.

Mindestteilnehmerzahl pro Besichtigung
10
Höchstteilnehmerzahl pro Besichtigung
0
Sector
Dienstleistungen

Adaptado a discapacitados Parking Autobuses Parking Turismos  Degustaciones Catas Visita Guiada Tienda Compras IdiomaEspañol Ingles Aleman Italiano

Dauer der Besichtigung
1H.
Öffnungszeiten

Montag bis Samstag von 10:00 bis 15:00 Uhr

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.