Pinares de Doñana

Naturräume

Mehr als dreihundert Landschaften und Naturschutzgebiete

Vía Verde de la Sierra

133
1

Diese Straße wurde auf Initiative der Fundación Vía Verde de la Sierra zur Route von touristischem Interesse erklärt. 

Die Vía Verde de la Sierra durchquert durch die alte Eisenbahntrasse. Zurzeit können die 36 Kilometer zwischen Puerto Serrano und Olvera zurückgelegt werden. Diese 36 Kilometer Strecke kann für Freizeit- und Bildungszwecke genutzt werden. Die Via Verde wird allen Bedürfnissen der Ausflügler gerecht und verfügt über Wasserstellen, Informationstafeln, Schilder, Rastplätze, Vorrichtungen für Esel und Pferde sowie einen Informationsdienst und Führer der Route. In den schönsten Enklaven der Route gibt es Aussichtspunkte, wo der Besucher von der Landschaft der Berge und den wunderschönen Sonnenuntergängen begeistert sein wird. Entlang dieser Route können Sie eine große Vielfalt an Landschaften genießen, in denen sich Kultur- und Berglandschaften mit großen Flächen von mediterranem Wald abwechseln.

Das Wasser steht im Mittelpunkt. Wenn man dem Lauf der Flüsse Guadalete und Guadalporcún folgt, kommt man an einer sehr vielfältigen Ufervegetation vorbei (Eschen, Weiß-Pappeln, Schwarz-Pappeln, Tamarisken, Oleander, usw.). So entsteht ein Weg, auf dem saubere Luft und Ruhe den Wanderer begleiten.

Die alten Bahnhöfe von Puerto Serrano, Coripe und Olvera wurden — nachdem die Zeit ihre Spuren hinterlassen hatte — restauriert und werden heute als Restaurants und Touristenunterkünfte genutzt. In der Nähe des Peñón de Zaframagón befindet sich eine Haltestelle mit dem gleichen Namen. Sie wurde restauriert und beherbergt nun das Besucherzentrum und Vogelobservatorium von Zaframagón.

Siehe Route Vía Verde de la Sierra  und Etappen
 

 

Region
Kategorie
Erholungsgebiet

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.