Pinares de Doñana

Naturräume

Mehr als dreihundert Landschaften und Naturschutzgebiete

Stausee von Malpasillo

155
0

Der Stausee von Malpasillo befindet sich vom geologischen Gesichtspunkt aus im subbetischen Teil der betischen Kordillere.

Obwohl dieses Feuchtgebiet künstlich angelegt wurde, ist es Teil der Natur geworden und zeichnet sich durch eine hohe landschaftliche Qualität aus. Seine Wasserfläche nimmt 87 ha des 512 ha großen Naturschutzgebietes ein. Der Malpasillo ist von sehr steilen Hängen mit einem Gefälle von bis zu 60% umgeben und liegt auf gipshaltigen Mergeln, die seinem Wasser eine charakteristische weißliche Farbe verleihen. Das Wasser kommt sowohl aus dem Regen- und Oberflächenwasser sowie aus Flüssen und Bächen, unter denen der Genil genannt werden muss.

Die Tatsache, dass es kaum jahreszeitlich bedingte Schwankungen des Wasserspiegels gibt und dass der See nicht besonders tief ist, führt dazu, dass es dort eine gut entwickelte Sumpfvegetation mit Schilf, Binsen und Rohrkolben gibt. Man findet auch Tamarisken sowie einige Weiden, Pappeln und Ulmen. Dank dieser Vegetation nisten dort Wasservögel wie Weißkopfruderenten, Purpurhühner, bunte Enten, Zwergtaucher, Blässhühner, Wasserhühner, Tafelenten und Stockenten. In der Fortpflanzungszeit kommen zahlreiche Reiherarten dorthin, unter denen die Purpurreiher, Graureiher, Kuhreiher und Zwergdommeln erwähnt werden müssen. An dem See, der von Feldern umgeben ist, überwintern zahlreiche Enten oder machen dort Halt. Außerdem gibt es einen beachtlichen Bestand an Sumpfläufern, die man in den unterschiedlichen Jahreszeiten beobachten kann. 

Wegen ihrer ornithologischen und ökologischen Bedeutung verfügt diese Gegend über internationale Schutzkategorien und wurde als ZEPA Zone und als RAMSAR Feuchtgebiet klassifiziert.

Region
Kategorie
Paraje natural
Ausdehnung
512.00 Ha

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.