Pinares de Doñana

Naturräume

Mehr als dreihundert Landschaften und Naturschutzgebiete

El Gergal

76
0

Die besondere Lage des um das Stadtgebiet angelegten Gergal-Parks zwischen den ersten Ausläufern der Sierra Morena und dem rechten Ufer des Guadalquivir führte dazu, dass in der Umgebung vielfältige und sehenswerte Natur- und Kulturschätze sowie ein umfassendes Erholungs- und Freizeitangebot genutzt werden kann. 

Zum einen ist im Park ein Spaziergang durch einen typisch mediterranen Wald mit Stein- und Bergeichen als dominierende Baumarten möglich. Ferner wachsen hier Kiefern, Pappeln und Korkeichen neben Palmen und Lavendelbüschen. 

Andererseits verlaufen in der Nähe die Flüsse Huelva und Cala, die auch durch die Stauseen von Gergal, Guillena, Cala und La Minilla fließen. Zur artenreichen Tierwelt der Gewässer gehören unter anderem die Fischarten Meerneunauge und Forelle. Die Rahmenbedingungen führten neben den Flussufern zur Entwicklung des mehr als 60 Kilometer langen Wasserweges. Auf der Strecke lassen sich Wanderungen und Ausritte unternehmen. Teil dieser Landschaft sind auch ehemalige Bahnhöfe, Dörfer, Landsitze und Paläste. 

Kategorie
Um die Stadt herum verlaufender Park
Ausdehnung
30.50 Ha

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.