Pinares de Doñana

Naturräume

Mehr als dreihundert Landschaften und Naturschutzgebiete

Der Park der Quellen (Manantiales)

67
0

Die ausgedehnte Grünfläche verdankt ihren Namen dem auf natürliche und uralte Weise aus dem Untergrund des Geländes fließenden Wassers, auf dem sie sich befindet, dem Aljarafe-Ausläufer. Eingebunden in das Stadtgebiet, hält es für die Besucher zahlreiche Erholungsbereiche und Landschaften bereit.  

Die enormen Höhenunterschiede des Terrains gaben den Anstoß zur Anlage des großen Wasserfalls, der sich in die Becken ergießt, in die die bereits erwähnten Quellen umgeleitet wurden. Eine weitere Besonderheit ist eine große Rasenfläche und ein wunderschöner Eukalyptusbaums. Sie lädt zum Spaziergang und dem Genuss der Natur in ihrer reinsten Form ein. 

Dank der verschlungenen und unbefestigten Wege, die durch den Park verlaufen, wird er als Austragungsort für verschiedene Sportwettkämpfe genutzt. Einzig bei der Neupflanzung und Pflege einheimischer Arten, der Reinigung und dem Aufstellen von erforderlichen Bänken für die Besucher, ist der Einfluss des Menschen zu erkennen. Mittelpunkt des Parks ist aber das Wasser, das sich in unzähligen Gräben, Teichen und Kanälen befindet, über die zahlreiche Brücken führen sowie ein Trinkbrunnen im Zentrum der Parkanlage.

Kategorie
Erholungsgebiet
Ausdehnung
3.49 Ha
Pflanzenwelt

Wildarten wie Mohn, Garten-Senfrauke sowie Eukalyptus und Olivenbäume

Tierwelt

Eine hohe Anzahl an Schmetterlingsarten

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.