Santiponce Itálica

Das Kulturerbe

Ein riesiges Vermächtnis, das es zu entdecken gilt

Turm El Bollo

152
3

Der seit 1985 als Stätte von kulturellem Interesse katalogisierte Turm wurde auf einem 159 Meter hohen Hügel errichtet, auf dessen Gipfel sich heute eine geebnete Fläche mit den Überresten des Bauwerks befindet. Dieser Ort bietet einen weitschweifigen Ausblick auf die Umgebung; nordwestlich ist der Turm El Águila und südöstlich der Turm Lopera zu sehen.

Der Turm besteht aus einem Mauerwerk mit quadratischem Grundriss, für das große Quadersteine verwendet wurden. Er hat zwei Geschosse, das untere mit einer Gewölbedecke, von dem eine Treppe in das Obergeschoss führt. Rund um den Turm sind Mauern unterschiedlicher Dicke (zwischen 0,6 - 1 Meter) erhalten. Vermutlich handelt es sich um Schutzmauern oder Pferchmauern für das Vieh, die auch bei anderen Türmen (Torre Lopera und Águila) angrenzend an das Bauwerk errichtet wurden.

Der im späten Mittelalter errichtete Turm war Teil des Überwachungs- und Verteidigungsgürtels an der Grenze zum Nasridenreich von Granada.

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.