Santiponce Itálica

Das Kulturerbe

Ein riesiges Vermächtnis, das es zu entdecken gilt

Straße Sevilla

353
1

Parallel zur monumentalen und künstlerischen Straße San Pedro erhebt sich auch die alte Calle Sevilla in einer sanften Hanglage. Ihre Perspektive ist einzigartig. Diese Straße, die von der immensen Gestalt der Stiftskirche dominiert wird, scheint vom Feigenbaum, der den ersten Tempel in dieser Stadt umgibt, emporgezogen worden zu sein. Am anderen Ende der Straße erblickt man den Turm der Kirche Espíritu Santo, von wo aus man jeden Abend die letzten Sonnenstrahlen des Sonnenuntergangs sehen kann.

Diese Straße ist ein Museum. Der Besucher müsste mit der Kirche La Concepción beginnen. Sie überblickt den Hauptplatz mit ihrer Quaderfassade – ein Klassiker dieser Örtlichkeit. Etwas weiter unten kommt die rötliche Fassade von Santa Catalina mit dem Bild der Heiligen am Rad des Martyriums. Rechts und links Stein- und Quaderfassaden von Herrenhäusern, die ihre Geschichte in geschnitzten Schilden offenbaren, in denen sich prächtige Innenhöfe befinden. Am Ende überrascht die künstlerische Barockfassade der alten Höfe mit prächtigen salomonischen Säulen.

Die Calle Sevilla ist ein Museum in sich, und sie bietet dem Besucher nicht nur einen herrlichen Spaziergang, sondern auch die Gelegenheit, viel von der Architektur und dem Erbe dieser schönen Gemeinde kennenzulernen.

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.