Santiponce Itálica

Das Kulturerbe

Ein riesiges Vermächtnis, das es zu entdecken gilt

Pfarrkirche San Pedro Apóstol

87
1

Die Kirche San Pedro, die eine weiße Fassade und einen einladenden Innenbereich aus dem Jahr 1859 aufweist, wurde kürzlich (1998) dank des Erzbistums Sevilla, der Gemeindeverwaltung von Coripe und den großzügigen Spenden der Gemeindemitglieder restauriert. Von der ursprünglichen Kirche sind noch die barocke Kuppel und die alte Kapelle des Carmen erhalten, die heute Sagrario heißt.

Es ist eine einstöckige Kirche mit einem rechteckigen Grundriss mit Chor, Pfarrhaus, Kapelle des Sagrario und Sakristei. Sie ist Sitz der Bruderschaft Nazarenos de Nuestro Padre Jesús Nazareno, Santísimo Cristo de la Buena Muerte y María Santísima de los Dolores. In ihrem Inneren stechen die Bilder der María Santísima de los Dolores, Nuestro Padre Jesús Nazareno, Virgen de Fátima, Sagrado Corazón, Maria Auxiliadora und Cristo de la Buena Muerte hervor. Auch die der beiden Schutzheiligen der Stadt sollten nicht vergessen werden: Virgen de la Inmaculada und San Pedro Apóstol.

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.