Santiponce Itálica

Das Kulturerbe

Ein riesiges Vermächtnis, das es zu entdecken gilt

Pfarrkirche Purísima Concepción

112
1

Diese Kirche entstand im 18. Jahrhundert als Kloster eines Benediktinerordens. In ihrem Inneren befindet sich ein wunderschönes Taufbecken aus dem 16. Jahrhundert, das von den Benediktinermönchen hierhergebracht wurde. Sie hat einen zwanzig Meter hohen Glockenturm mit vier Glocken, die der Heiligen Familie geweiht sind: Antonius, Jesus, Josef und Maria. Die Antonius-Glocke ist ein Tribut an den Schutzheiligen des Baumeisters der Kirche, Diego Antonio Díaz, ein hochbegabter Architekt aus Sevilla. Im goldfarbenen Hochaltar der Unbefleckten Empfängnis sind die Bildnisse der Heiligen Anna und der Jungfrau Maria zu sehen.

Nach der von Mendizábal angeordneten Enteignung der Kirchengüter empfang die Kirchengemeinde von dem Kloster Basilios de San Antonio del Valle einige Heiligenfiguren, Epistel- und Chorbücher, die zwischen 1627 und 1769 datiert sind. Diese Kirche wurde während des Spanischen Bürgerkriegs stark beschädigt. 

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.