Santiponce Itálica

Das Kulturerbe

Ein riesiges Vermächtnis, das es zu entdecken gilt

Kirche San Sebastian

128
0

Diese Kirche ist nach dem Schutzpatron der Gemeinde benannt, obwohl Dokumente aus 1635 sie als Kirche des Großherzogs von Olivares identifizieren. Es ist nicht genau bekannt, wann sie erbaut wurde, obwohl angenommen wird, dass sie aus dem 17. Jahrhundert stammt.

Im 18. und 20. Jahrhundert wurden an der Kirche Sanierungen vorgenommen. Sie hat eine einfache Struktur mit rechteckigem Grundriss mit Holzgewölben und drei Giebeln, von denen einer als Glockenturm dient.

In ihrem Inneren befindet sich auf der rechten Seite eine kleine Kapelle, in der die Heiligen-Insignie der Laienbruderschaft Nuestra Señora del Rocío aus La Puebla del Río aufbewahrt wird.  Im hinteren Teil des Kirchenschiffs steht der geflieste Hochaltar, der das Bild von St. Sebastian zeigt. Sie enthält auch ein Bildnis des gekreuzigten Jesus und der Schmerzensmutter.

Das beeindruckendste Element dieser Kirche sind allerdings seine Fresken, wie der Heilige Markus aus dem 17. Jahrhundert und ein Heiliger Ferdinand. Eine Seite der Kirche grenzt an das Haus der Kirchendienerin.
 

Etiquetas

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.