Santiponce Itálica

Das Kulturerbe

Ein riesiges Vermächtnis, das es zu entdecken gilt

Kirche San Miguel Arcángel

134
0

Von Experten als "die kleine Kathedrale der Sierra Sur" bezeichnet und zum Kulturgut erklärt, ist die Kirche ein bemerkenswertes Gebäude, das zwischen 1506 und 1730 auf den Ruinen eines mittelalterlichen Gotteshauses errichtet wurde. Sie besteht aus drei Schiffen aus Kalkstein und hat hohe, von Säulen getragene Gewölbe.

Sie umfasst verschiedene Stile, von der Gotik bis zum Spätbarock. An der Ausführung waren elf Architekten beteiligt, wie Lorenzo de Oviedo oder Diego de Riaño. Die Hallenkriche weist drei drei Schiffe auf und beherbergt 6 Altarbilder und 7 Kapellen. Die Kanzeln, das Taufbecken und der Hochaltartisch sind reich aus Stein gehauen; in den Altaraufsätzen im churrigueresken Stil sind Skulpturen und Gemälde bekannter Meisterschulen zu sehen. Hervorzuheben sind die Hauptkapelle und die Sakramentskapelle mit einem prächtigen Tabernakel und weiteren geschnitzten Silberstücken aus dem 17. und 18. Jahrhundert. In den Altarbildern und Kapellen spielen Schmiedemeisterei, Marmor und Holz eine wichtige Rolle in der klassischen Dekoration. Ein Relief von Andrés de Ocampo und die bedeutenden Werke der Silberschmiedekunst machen die Anlage zu einem idealen Ort für Andacht und Kultivierung der Künste. Der 47 Meter hohe Glockenturm stammt aus dem 16. Jahrhundert und ruht auf einem alten Minarett der Almohaden, wobei er der Giralda nachempfunden ist, er besteht aus vier Körpern und wurde kürzlich restauriert. 

Downloads

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.