Santiponce Itálica

Das Kulturerbe

Ein riesiges Vermächtnis, das es zu entdecken gilt

Kirche Nuestra Señora de las Virtudes

101
0

Die Pfarrkirche Nuestra Señora de las Virtudes ist aufgrund ihrer Merkmale ein klares Beispiel für die historischen Geschehnisse in La Puebla de Cazalla. Ihre Ursprünge gehen auf das 16. Jahrhundert zurück, als die Burgfestung von Cazalla dem Herzog von Osuna übertragen wurde, der das Herzogtum wiederbesiedeln wollte und den Bau des Gebäudes in Auftrag gab, das der Heiligen Jungfrau der Tugenden (Nuestra Señora de las Virtudes) geweiht werden sollte.

Ihre Lage auf den Resten der Burg an der höchsten Stelle des Hangs war schon immer ein zentrales Element des städtischen Profils und ist ein wichtiger Bezugspunkt im Ortskern.

Über dem Bauwerk erhebt sich das zentrale Gewölbe, von dem die vier Arme abgehen, zwischen denen sich die Mauern der kleinen halbrunden Kapellen in Form von Strebewerk weit über deren Höhe erheben. Weiter unten sieht man die Kirchenschiffe, die in Form von kreuzförmigen Armen angeordnet sind. 

Es handelt sich um eine Kirche mit dem Grundriss eines griechischen Kreuzes, wobei die Arme der Vorder- und Rückseite etwas länger als die seitlichen Arme sind. Der weitläufige zentrale Raum ist von einem großen Tonnengewölbe überdacht und hat eine achteckige Form; von ihm aus zweigen vier kleine halbrunde Kapellen ab, die auf diese Weise Platz im Mittelschiff schaffen, ähnlich wie in der Kirche San Luis de los Franceses in Sevilla.

Das Eingangsportal ist über einen begrünten Platz zu erreichen und befindet sich auf der Fußseite des Mittelschiffs. Seine architektonischen Linien sind sehr schlicht gehalten. Es ist eine rechteckige Öffnung mit einem Segmentgiebel und Kirchenfenster, durch das Licht in den Chorraum fällt, beide mit einer Umrahmung aus grauem Marmor.

Die Kirche wurde 2006 als Stätte von kulturellem Interesse erklärt.

0 kommentare

Neuer Kommentar

Die Kommentare werden geprüft. Es kann deshalb eine Weile dauern bis zu ihrem Erscheinen. Texte mit beleidigenden Formulierungen werden nicht veröffentlicht.